Schönste Schanigärten & spannendste Freizeitprojekte Wiens

Verleihung der WK-Wien-Branchenpreise „Goldener Schani“ und „Goldene Jetti“



Machen Sie sich selbst ein Bild - hier ein kurzer Film:


Javascript und ein HTML5 oder Flash fähiger Browser werden benötigt um dieses Video anzuzeigen

Branchenpreis "Goldener Schani"

Copyright © WKW Fotograf Florian Wieser

„Welcher ist der schönste Gast- bzw. Schanigarten Wiens?“ fragt die Wirtschaftskammer Wien mit dem Branchenwettbewerb „Goldener Schani“. Dieser wurde wieder im Rahmen des Sommerfestes der Wiener Tourismus- und Freizeitwirtschaft verliehen. Eine hochkarätig besetzte Jury aus Wirtschaft, Verwaltung, Design und Architektur ermittelte die Sieger, die vom Präsidenten der Wirtschaftskammer Wien Walter Ruck und Markus Grießler, Spartenobmann der Tourismus und Freizeitwirtschaft, ausgezeichnet wurden. 

Als schönster „Klassischer Schanigarten“ wurde das Restaurant Ulrich (1070, St. Ulrichsplatz 1) gekürt. In der Kategorie „Im Grünen“ erhielt das Marina Restaurant (1020, Handelskai 343) den Preis. Und in der Kategorie „Versteckte Juwele“ machte das Lokal Kristian’s Monastiri (1070, Neustiftgasse 16) das Rennen. 

„Wenn ich mir die vielen modernen, individuellen, schicken, gemütlichen und traditionellen Gastgärten der Stadt ansehe, dann ist das einmal mehr die Bestätigung dafür, dass die Wiener Gastronomen nicht nur in der Küche absolute Spitzenklasse sind. Ein Sommer in Wien ohne Schanigärten wäre wie ein Skiurlaub ohne Schnee“, sagt Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien. 

Branchenpreis „Goldene Jetti“

Copyright © WKW Fotograf Florian Wieser

Neben dem „Goldenen Schani“ wurde mit der „Goldenen Jetti“ ein zweiter Branchenpreis vergeben. Prämiert wurden Unternehmen, die mit ihren innovativen, kreativen, außergewöhnlichen und erfolgreich umgesetzten Konzepten, Produkten, Veranstaltungen oder Einrichtungen das Wiener Freizeitangebot und somit die Lebensqualität in Wien wesentlich und nachhaltig bereichern. Namensgeberin für den Preis ist das Wiener Original „Jetti Tant“. Sie kümmerte sich einst in den Familien um die Freizeitgestaltung der Kinder. 

In der Kategorie „Körper & Geist“ wurde Laufen hilft - Österreichs Laufopening (www.laufenhilft.at) ausgezeichnet. Das Sportprojekt startete am 1. März 2015 mit über 3.500 Sportbegeisterten und lukrierte insgesamt 15.000 Euro Spenden für die St. Anna Kinderkrebsforschung und das Neunerhaus. In nur 8 Jahren hat „Laufen hilft“ knapp 60.000 Euro gespendet. Tendenz weiterhin steigend: Für 2016 rechnet man bereits mit 5.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. 

In der Kategorie „Kultur & Erlebnis“ belegte die „ImPulsTanz“ (www.impulstanz.com) den 1. Platz. ImPulsTanz – Vienna International Dance Festival ist ein Tanz- und Performancefestival, das seit 1984 stattfindet und mittlerweile als das größte europäische Tanzfestival für zeitgenössische Tanzkunst gilt. Das Festival wird in den Monaten Juli und August abgehalten und dauert bis zu fünf Wochen. Neben den Tanzvorstellungen aus verschiedenen Ländern werden Tanz-Workshops für Interessenten angeboten. Die wichtigsten Spielstätten sind das Burgtheater, dessen Probebühne im Arsenal und das Schauspielhaus in der Porzellangasse. Mittlerweile werden über 40 Produktionen in 10 Spielstätten jährlich abgehalten und etwa 80 Dozenten beschäftigen sich in 160 Workshops mit rund 3000 Studenten. 

„Wir freuen uns mit den Gewinnern und sehen unsere Branchenwettbewerbe „Goldener Schani“ und „Goldene Jetti“ als generelle Anerkennung für die gesamte Branche. Die schönen Wiener Gast- und Schanigärten sowie die vielfältigen Freizeitangebote sind eine Bereicherung für unsere Stadt. Dafür möchten wir uns bei den Wiener Tourismus- und Freizeitunternehmen für ihr Engagement bedanken“, so Grießler. 



auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden