Umwelt und Energie - Publikationen - Steiermark

Anlagenrecht 2010

Ein Wegweiser für Betriebe und Behörden.
Im Fokus stehen die Novellen zum Immissionsschutzgesetz-Luft und zum Umweltverträglichkeitsprüfungsgesetz sowie die neue Industrieemissions-Richtlinie der EU

Publikationsart: Broschüre
Preis: 26,00 €
» Bestellen

Umweltschutz der Wirtschaft - ABO Print

Print Abo: 4 Ausgaben + 1 Spezialausgabe
Umweltschutz der Wirtschaft ist unsere 5 Mal Jährlich erscheinende Zeitung zu allen Umweltthemen. Unverzichtbar als Informationstool der Umweltpolitik für Wirtschaft, Industrie und öffentlichen Bereich.
Umweltmanagement - Umweltvorschriften - Praxisfragen zum Umweltrecht:
Märkte, Trends, Fallbeispiele, Umweltpreise, Analysen, Rechtssprechung, Unternehmerkalender,
Monitoring aller österreichischen Vorhaben.
In jeder Ausgabe: 16 Seiten VIP-Infos zur EU-Umweltpolitik (außer Sommer-sondernummer)

Publikationsart: Zeitschrift
Preis: 42,00 €  
» Bestellen


VIP-Infos zur EU Umweltpolitik

Monitoring & Lobbying der WKÖ
EU-Umwelt-Stenogramm: konkrete umweltpolitische Vorhaben auf europäischer Ebene. 7-seitige Tabelle mit Titel, und zeitl. Realisierungskette, beginnend mit Vorschlag an Europäische Kommission bis zu endgültiger Beschlussfassung und Veröffentlichung im EG-Amtsblatt.
EU-Umwelt-Telegramm: kurz und prägnant werden die einzelnen Vorhaben durchleuchtet.
Informationsblock: Worum geht es, Bereich, Inhalt
Positionsblock: Haltung der WKÖ, Bedenken, Verbesserungsvorschläge
Kommunikationsblock: Ansprechpartner, national, EU

Publikationsart: Online-Dokument, 4x/Jahr
Mitgliederpreis: 22,00 €
Nichtmitgliederpreis: 32,00 €
» Bestellen


Das Einstufungs- und Kennzeichnungsverzeichnis

Meldeverpflichtung für chemische Stoffe unter der CLP-Verordnung. Eine kompakte Übersicht.

Autoren: WKÖ, BMFWFJ
Publikationsart: Broschüre
» Download


Anlagenrecht im Praxis-Check 

In der WKÖ- Publikation „Anlagenrecht im Praxis-Check“/ Neues für Industrieanlagen, Umweltverträglichkeitsprüfungen und Betriebsnachfolgen finden
sich sämtliche Vorträge des „Symposiums Anlagenrecht 2013“ der WKÖ in Aufsatzform gefasst. Damit werden die Leser aus erster Hand von Experten des Umwelt- und Anlagenrechts über die aktuelle Rechtslage und spannende Vollzugsfragen im Anlagenbereich informiert.

Autor: Elisabeth Furherr
Erscheinungsdatum: 19.5.2014  
Publikationsart: Broschüre
Mitgliederpreis: 32,00 €
Nichtmitgliederpreis: 37,99 €
» Bestellen


Reporting about Sustainability

In 7 Schritten zum Nachhaltigkeitsbericht - Leitfaden
Der Leitfaden bietet einen strukturierten Überblick, wie ein Unternehmen einen Nachhaltigkeitsbericht erstellen kann.
Erstellt vom Österreichischen Institut für Nachhaltige Entwicklung

Publikationsart: Broschüre 
Bestellung:
Tel: 05 90 9004290
e-mail: barbara.buchinger@wko.at


In 7 Schritten zum Nachhaltigkeitsbericht
Methoden-Handbuch

Mit diesem Leitfaden wird Betrieben eine Sammlung und Bewertung gängiger Methoden zur Verfügung gestellt. Dabei handelt es sich um Methoden, die sowohl für Unternehmen, die erstmals einen Nachhaltigkeits-Bericht verfassen, als auch für jene, die an die Neuauflage ihres Berichtes denken, interessant sind. Jede Methode wurde mit einem Profil versehen, um die Auswahl der passenden Methode zu erleichtern.

Publikationsart: Broschüre 
Bestellung: 
Printversion leider bereits vergriffen
» Download

REACH in der Praxis

Ein Leitfaden für Unternehmen
Dieser Leitfaden soll notwendige und praxisrelevante Informationen und Hilfestellungen bieten, um die Umsetzung der REACH-Verordnung in Ihrem Unternehmen so erfolgreich und effizient wie möglich zu gestalten.

Autoren: WKÖ, BMWA
Erscheinungsdatum: Dezember 2006
Art der Publikation: Broschüre
» Download

REACH - 15 Fragen, die auch Sie betreffen

Eine Anleitung für nachgeschaltete Anwender
6-seitiger Kurzleitfaden angepasst an die Erfordernisse von nachgeschalteten Anwendern unter REACH.

Ansprechperson: Dipl.Ing. Dr. Marko Sušnik, WKÖ
Erscheinungsdatum: Jänner 2008
» Download
» Download (englische Version)


Leitfaden Abfallverwertung zwischen Abfallrecht und REACH

Eine Orientierung zum Thema Abfall unter REACH

Ansprechperson: Dipl.Ing. Dr. Marko Sušnik, WKÖ
» Download


Erzeugnisse unter REACH

Infofolder
Autoren: WKÖ, bmwfj, Wifi
» Download


Leitfaden REACH für Händler und Importeure

Spezifischer Folder zur Abgrenzung der Rollen Händler und Importeur unter REACH

Ansprechperson: Dipl.Ing. Dr. Marko Sušnik, WKÖ
» Download


Hilfestellung für div. Branchen unter REACH

Bereiche von nachgeschalteten Anwendern werden branchenspezifisch beleuchtet (zB. Glaser, Tischler uvm.)

Ansprechperson: Dipl.Ing. Dr. Marko Sušnik, WKÖ
» Download


Vermarktung von Pflanzenschutzmitteln in Österreich

Der Folder gibt Ihnen einen Überblick über das geltende Pflanzenschutzmittelrecht und dessen Regelungsinstrumente.
» Zum Download


Das GHS-System in der EU

Neue Regelung für die Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien. Eine kompakte Erstinformation.

Autoren: WKÖ, BMFWFJ
Publikationsart: Broschüre
» Download

Das GHS-System in der Praxis

Ein Leitfaden zur Einstufung und Kennzeichnung in der EU
Autoren: WKÖ, BMFWFJ
Publikationsart: Broschüre
» Download

Das Sicherheitsdatenblatt

Bewährte Informationen über Chemikalien mit neuer Bedeutung. Worauf müssen Hersteller, Importeure, Händler und Verwender achten?

Autoren: WKÖ, bmwfj
Art der Publikation: Broschüre 
» Download


Leitfaden zur praktischen Umsetzung des PORTER-MODELLS

Stärkung der unternehmerischen Wettbewerbsfähigkeit durch nachhaltiges gesellschaftliches Engagement.

Bestellung:
Tel: 05 90 9004290
e-mail: barbara.buchinger@wko.at


Measuring Shared-Value: Die Fortsetzung des Leitfadens

Die Fortsetzung des Leitfadens zur praktischen Umsetzung des Porter-Modells setzt den „Creating Shared-Value“ Prozess fort und beschreibt praxisnah, wie Unternehmen die Messung von Shared-Value konkret und selbstständig durchführen können.
» Download


Fallbeispiele zu measuring Shared-Value

Eine Beschreibung des methodischen Hintergrundes zu Shared-Value, sowie des Bewertungsansatzes und der Umsetzung in den einzelnen Firmenprojekten sind in den Fallbeispielen detailliert aufbereitet.
Teilnehmende Unternehmen waren Austria Glas Recycling GmbH, Löffler GmbH, MAM Babyartikel GmbH sowie VBV-Vorsorgekasse AG.
» Download