Weichenstellungen für die Zukunft setzen

Von DI Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien

Ruck im Wiener Wirtschaftsparlament: Wien unwiderstehlich machen!

WK Wien bringt langjährige Forderungen durch: Abschaffung der Vergnügungssteuer, ganzjähriger Schanigarten, Investitionszuwachsprämie, vereinfachtes Betriebsanlagenrecht – WK Wien unterstreicht Rolle als Projekttreiber: EMA-Ansiedelung, Lobautunnel und Rechtssicherheit für Unternehmer – Ruck: Arbeiten für ein besseres und unternehmerisches Wien

"Österreich hat ein Ausgabenproblem"

Finanzminister Schelling beim WK Wien-Steuerabend: Publikumsvoting zu Steuerforderungen – Mehrheit für Anhebung der Grenze für geringwertige Wirtschaftsgüter auf 1500 Euro

Gastronomen brauchen Rechtssicherheit

Dass Wirte für den Lärm der Gäste vor ihrer Betriebsstätte verantwortlich gemacht werden, sorgt für Unverständnis in der Branche.

Offizielles Einschalten: Wien erstrahlt in weihnachtlichem Glanz

Weihnachtsbeleuchtung an der Ringstraße ausgeweitet – Insgesamt 37 Wiener Einkaufsstraßen und Grätzel werden heuer beleuchtet – Neu: Annagasse, Dorotheergasse und Aspern – Feierliche Eröffnung durch Ruck und Brauner

Infrastrukturprojekte brauchen einen Standortanwalt

Standortanwalt soll wichtige Infrastrukturprojekte und Genehmigungsverfahren inhaltlich begleiten – Biach: „Projekte ermöglichen statt verhindern und beschleunigen statt verzögern“

 

 

Kontakt
Flexible Arbeitszeit
Wiener Wirtschaft

Katerstimmung bei Sektherstellern

Schaumweinsteuer kostet Marktanteile – Umsatzeinbußen bei Sektherstellern

Investitionszuwachsprämie wird jetzt bundesweit umgesetzt

Bundesregierung kündigt Umsetzung des WK-Wien-Modells an - Heimische KMU bekommen Unterstützung bei Investitionen – Modellrechnung der WK Wien für Wiens Betriebe: 45 Mio. Förderung bringen 307 Mio. Investeffekte und 5.650 neue Jobs – Ruck: „Erfreulich für den Standort, erfolgreich für die Interessensvertretung“

Unternehmer dürfen jetzt wieder breiter investieren

Eine wichtige Forderung der Wirtschaftskammer Wien wird ab 2017 umgesetzt: Unternehmer dürfen für den Gewinnfreibetrag  wieder in Fonds investieren.