Prämien vom Finanzamt - Ein Überblick

Alle Daten auf einen Blick

Für gewisse Investitionen und Aufwendungen besteht die Möglichkeit beim Finanzamt Prämien geltend zu machen.  

Arten von Prämien 

Derzeit können vom Unternehmer folgende Prämien geltend gemacht werden: 

  • Bildungsprämie
    6% der externen Bildungsaufwendungen für Arbeitnehmer

    Achtung:

    Die Bildungsprämie wurde mit dem Steuerreformgesetz 2015/2016 gestrichen. Sie kann nur mehr für Wirtschaftsjahre beantragt werden, die vor dem 31.12.2015 begonnen haben (also im Falle eines vom Kalenderjahr abweichenden Wirtschaftsjahrs).


  • Forschungsprämie
    Ab 2004 in Höhe von 8%, ab 2011 in Höhe von 10%, ab 2016 in Höhe von 12% der Forschungsaufwendungen

 

  • Prämie für die Anschaffung bzw. Umrüstung einer Registrierkasse oder eines Kassensystems
    € 200,-- pro Kassensystem bzw. € 30,-- pro Erfassungseinheit, für Aufwendungen ab 1.3.2015 bis 31.3.2017

 

  • Prämie für gastronomische Betriebe wegen Investitionsmaßnahmen zum Nichtraucherschutz
    30% des Restbuchwertes der seinerzeitigen Investitionen zur räumlichen Trennung in Raucher- und Nichtraucherbereich, für Umstellung auf ein Nichtraucherlokal bis zum 1.7.2016

  

Geltendmachung der Prämien 

Die Prämien sind mit dem Formular E108c geltend zu machen, welches der Einkommen- oder Körperschaftsteuererklärung beizulegen ist. Das Formular kann aus der Formulardatenbank des Bundesministeriums für Finanzen  unter https://www.bmf.gv.at heruntergeladen werden.

  

Fristen für die Geltendmachung 

Die Prämien können erst nach Ablauf des Wirtschaftsjahres geltend gemacht werden. Davor gestellte Anträge werden zurückgewiesen. Der spätest mögliche Zeitpunkt für die Geltendmachung der Prämien ist jedoch der Eintritt der Rechtskraft des Einkommensteuer- Körperschaftsteuer- oder Feststellungsbescheides.

Achtung:

Die Prämie für die Anschaffung bzw. Umrüstung einer Registrierkasse oder eines Kassensystems kann mit dem Formular bereits vor Abgabe der Steuererklärung beantragt werden und wird dem Abgabenkonto gutgeschrieben.

Hinweis:

Da die Tage des Postenlaufes bei postalischer Übermittlung nicht in die Frist eingerechnet werden ist es noch ausreichend, wenn das Verzeichnis zur Geltendmachung der jeweiligen Prämie spätestens am letzten Tag der Rechtsmittelfrist bei der Post aufgegeben wird.

Die Prämien wirken sich unabhängig von der jeweiligen Gewinn-/Verlustsituation des Unternehmens aus, da sie direkt auf dem Abgabenkonto des Steuerpflichtigen gutgeschrieben werden.

  

Detailinformationen 

Detailinformationen zu den konkreten Voraussetzungen der unterschiedlichen Prämien haben wir in folgenden Infoblättern bzw. Broschüren zusammengestellt:

 


Stand: 01.11.2016

Diese Information ist ein Produkt der Zusammenarbeit aller Wirtschaftskammern.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Wirtschaftskammer Ihres Bundeslandes:
Burgenland, Tel. Nr.: 05 90907-0
Kärnten, Tel. Nr.: 0590 904-0
Niederösterreich, Tel. Nr.: (02742) 851-0
Oberösterreich, Tel. Nr.: 0590 909
Salzburg, Tel. Nr.: (0662) 8888-0
Steiermark, Tel. Nr.: (0316) 601-601
Tirol, Tel. Nr.: 0590 905-0
Vorarlberg, Tel. Nr.: (05522) 305-0
Wien, Tel. Nr.: (01) 514 50-0
Alle Angaben erfolgen trotz sorgfältigster Bearbeitung ohne Gewähr.
Eine Haftung der Wirtschaftskammern Österreichs ist ausgeschlossen.
Bei allen personenbezogenen Bezeichnungen gilt die gewählte Form für beide Geschlechter!

auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden

Downloads

zu diesem Dokument