Spartenobmann Zandonella bezieht in der Sendung "Streitkultur" des ORF Kärnten Stellung

Als Vertreter der Arbeitgeber konnte ich an einer Diskussion in der Sendung "Streitkulur" des ORF teilnehmen und unsere Sicht der Beschäftigungssituation von Menschen mit Behinderung einbringen.

Vorweg: Es fehlt an geeigneten Informationen, die zielgerichtet an potentielle Arbeitgeber transportiert werden können. Wir werden die Bitte um eine engere Zusammenarbeit ernst nehmen und uns natürlich entsprechend einbringen.

Klar muss aber auch sein, dass für die Begleitung und Vermittlung behinderter Menschen ausreichend Budgetmittel zur Verfügung stehen und die damit betrauten Stellen gefordert sind! Wir Unternehmer leisten bereits jetzt unseren Beitrag und sorgen mit einer Beschäftigungsquote von weit über 60% der erwerbsfähigen begünstigten behinderten Menschen für einen beispielhaften Europarekord.

Umso grotesker klingt da die Ansage der Behinderten-Anwältin Isabella Scheiflinger, die eine Vervielfachung der Ausgleichstaxe für Unternehmen fordert, die ihre Quote nicht erfüllen. Da schwingt jemand die Keule gegen die Spitzenreiter in Europa und tut ganz sicher niemand etwas Gutes!
auf Facebook teilen auf Twitter teilen Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden
Kommentar hinterlassen

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden