Spartenobmann Martin Zandonella bei der Jurysitzung von Designwettbewerbs jobs4technology

Die Sieger des Designwettbewerbs jobs4technology sind gekürt

In der vergangenen Woche hatte ich das Vergnügen, Teil einer Jury zu sein, die Designprojekte junger Nachwuchskreativer beurteilen und auszeichnen durfte. Im Zuge von Maturaprojekten hatten sich die Schüler der HAK1 mächtig ins Zeug gelegt. Naturgemäß war die Auswahl der Sieger deshalb schwer, denn es gingen viele hochkarätige, gut durchdachte und spannende Arbeiten ins Rennen. Alle Teilnehmer können zu Recht stolz auf ihre Leistungen sein. Die Nase vorn hatten schlussendlich Katharina Wertl und Nina Zlöbl mit dem ersten Platz, Kristian Ristic mit dem zweiten und Selina Ratgeb sowie Lukas Klocker mit dem dritten Platz.

Die Arbeit in der Jury für jobs4technology hat mir große Freude gemacht und gibt mir Hoffnung, dass dieser hochmotivierte und einfallsreiche Nachwuchs einmal zu einer tragenden Säule für die IT-Branche wird und uns hilft, qualitativ auf höchsten Niveau weiter zu agieren.

Einige Fotos der Veranstaltung finden sich - genauso wie eine Fotogalerie - auf Facebook.

auf Facebook teilen auf Twitter teilen Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden
Kommentar hinterlassen

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden