Wer 2000 Euro in die digitale Sicherheit seines Unternehmens investiert, kann mit maximal 1500 Euro Förderung rechnen.

Ab Jänner 2018 startet unsere gemeinsame Förderaktion mit Landesrat Benger und WK-Präsident Mandl, um Kärntner Unternehmen die Möglichkeit zu geben, die Chancen der Digitalisierung sicher zu nutzen.

Die Digitalisierung, die intelligente Vernetzung von Daten und Geräten über das Internet, ist eine große Chance für Kärntner Unternehmen. Und eine Bedrohung, weil die Internetkriminalität rasant steigt - in den vergangenen zehn Jahren um das Fünffache. Fast jedes Unternehmen in Österreich hat bereits unliebsame Bekanntschaft mit Cyber-Kriminellen gemacht - auch wenn nicht jeder darüber redet und es nicht jeder bemerkt.

Hier setzt unsere neue Förderinitiative an: Die Wirtschaftskammer stellt 100.000 Euro bereit, 50.000 steuert das Land bei, um die kleinen und mittleren Kärntner Unternehmen über die Bedrohungen zu informieren und bei Schutzmaßnahmen zu unterstützen. Wer 2000 Euro in die digitale Sicherheit seines Unternehmens investiert, kann mit maximal 1500 Euro Förderung rechnen.

Das Ziel der gemeinsamen Initiative ist flächendeckende Sicherheit durch Beratung und entsprechende Maßnahmen. Denn es gibt immernoch weit verbreitete Irrtümer: Erstens ist es nicht wie bei einer Tür, die man einmal vergessen hat, zuzusperren. Es gibt billige Programme, die sich jeder einfach besorgen kann, die jeden Tag an Millionen Türen rütteln und versuchen, sich Zutritt zu Ihrem System zu verschaffen. Zweitens kann man sich nicht mit einfachen Mitteln verteidigen, weil der Angriff komplex ist und auch mobile Endgeräte oder Homepages treffen kann. Und drittens sind nicht nur Ihre Daten in Gefahr, sondern auch die Ihrer Kunden, und das kann aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung sehr teuer werden.

Kostenlose Soforthilfe bei Cyberattacken aller Art und Informationen zur Cyber-Security-Förderung "Sicher ist sicher!" erhalten Mitglieder der Wirtschaftskammer Kärnten unter der Nummer 0800 888 133.

auf Facebook teilen auf Twitter teilen Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden
Kommentar hinterlassen

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden