Martin Zandonella übergibt die SIC-Präsidentschaft an Marc Gfrerer

Foto: WKK/Lobitzer

Nach zwölf Jahren wird es Zeit für einen Wechsel an der Spitze des Software Internet Clusters. Start-Up-Förderer Marc Gfrerer wird neuer Präsident.

Die Zeit ist rasend schnell vergangen. In den letzten zwölf Jahren hat sich die IT-Branche auch in Kärnten auf der Überholspur mehrmals selbst überholt. In dieser Zeit hatte ich die große Ehre, Präsident des Software Internet Clusters (SIC) Kärnten zu sein und viele der Entwicklungen in unserer Branche live und aus der Nähe mitzuerleben. Der SIC war und ist stets Vorkämpfer für alle IT-Unternehmen im Bundesland gewesen. Ob IT-Fachkräftemangel, Aus- und Weiterbildung, Digitalisierung der Wirtschaft oder Breitband. Unsere Agenda ist randvoll mit aktuellen, essenziell wichtigen und interessanten Themen.

Nun wird es Zeit, die Verantwortung für die Interessenvertretung der Branche auf mehrere Schultern zu verteilen. Denn meine Aufgaben sind in den letzten Wochen und Monaten gewachsen und ich möchte auch in Zukunft, dass die Belange des SIC in aller Form und mit allem Nachdruck vertreten werden. Deshalb übergebe ich den Staffelstab nun an Marc Gfrerer, der sich seit Jahren für Start-Ups stark macht und derzeit schon sehr gute Arbeit als Landesvorsitzender der Jungen Wirtschaft Kärnten leistet. Marc Gfrerer ist wie ich ein ausgemachter IT-Nerd, hat sein erstes Unternehmen bereits mit 19 gegründet und lebt die IT wie ich. Als Software Internet Cluster müssen wir das digitale Leben vorleben. Und genau das traue ich Marc Gfrerer ohne Abstriche und Einschränkugen zum Wohle der Branche zu.


Links:
- Fotos der Übergabe
- Presseaussendung
auf Facebook teilen auf Twitter teilen Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden
Kommentar hinterlassen

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden