Der Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds (KWF) und die Wirtschaftskammer Kärnten starten zum „Digitalen Jahr“ des Landes Kärnten eine maßgeschneiderte „KMU DIGITAL Investitionsoffensive“. Die Einreichfrist läuft bis 30. Juni.

Die Digitalisierung bietet großes Chancen aber auch große Herausforderungen für Unternehmen. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen stehen vor schwierigen Aufgaben.

Der Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds (KWF) startet nun in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Kärnten eine maßgeschneiderte "KMU DIGITAL Investitionsoffensive".  Das "KMU DIGITAL Erfolgsprogramm" - eine Initiative des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) und der Wirtschaftskammer Kärnten - bietet KMU umfassende Unterstützung, diese Chancen wahrzunehmen.

Die Offensive umfasst neben geförderten Kursen und Weiterbildungen auch Veranstaltungen sowie Angebote zur Bewusstseinsbildung, zur Informationsvermittlung und zum Wissenstransfer sowie das mit pro Unternehmen bis zu einmalig 4.000 Euro dotierte "KMU DIGITAL Förderprogramm für Beratung und Qualifizierung". Dabei geht es vorrangig um die Themenfelder E-Commerce & Social Media, Geschäftsmodelle und Prozesse sowie IT-Sicherheit und Datenschutz.

Am Anfang steht ein kostenloser KMU DIGITAL Online-Status-Check, der durch eine von der Wirtschaftskammer geförderte und dadurch für das Unternehmen ebenfalls kostenlose KMU DIGITAL Potentialanalyse durch zertifizierte Digitalisierungsberater ergänzt wird.

Die KWF-Initiative ist auch für uns, als erster Ansprechpartner bei Digitalisierungsfragen, Chance und Herausforderung zugleich. Unsere zertifizierten Profis profitieren von der geförderten Beratung indem die Bereitschaft, das Gespräch mit ausgebildeten Fachleuten zu suchen, steigt. Gleichzeitig können wir so erheblich an der Digitalisierung der Kärntner Wirtschaft mitarbeiten.


Weitere Informationen gibt es unter www.kwf.at/digitalisierung und www.kmudigital.at.
auf Facebook teilen auf Twitter teilen Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden
Kommentar hinterlassen

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden