Gemeinsam gegen Cybercrime: Fachgruppenobmann Martin Zandonella, Markus Leeb, Gottlieb Türk, Thorsten Jost, Holger Schmitz, Horst Reisner und Christian Baumgartner.

Gemeinsam gegen Cybercrime: Fachgruppenobmann Martin Zandonella, Markus Leeb, Gottlieb Türk, Thorsten Jost, Holger Schmitz, Horst Reisner und Christian Baumgartner.

Bei der „Cyber Security Night“ wurden Strategien erklärt, die das eigene Unternehmen vor den Gefahren im Netz schützen sollen.

Um Cyber-Angriffen vorzubeugen und ein Bewusstsein für die auftretenden Probleme zu schaffen, haben wir als Fachgruppe UBIT zur „Cyber Security Night“ in den MAKERSPACE Carinthia eingeladen. Rund 200 Besucher sind der Einladung gefolgt und haben sich mit Experten-Vorträge und Live-Hacking über die Bedrohungen aus dem Netz informiert. Und Information ist dringend nötig, denn man muss die Folgeschäden bedenken, die Hackerangriffe verursachen: Sensible Daten gehen verloren, das Image der Firma leidet.

Daher sehen wir es als Experten auch als unsere Pflicht an, möglichst viele Unternehmerinnen und Unternehmer für das Thema zu sensibilisieren. Die "Cyber-Security-Night" ist dafür ein passendes Vehikel. Die Mischung aus Vorträgen -  in diesem Jahr hatten wir Kontrollinspektor Horst Reisner vom Cybercrime-Competence-Center und Christian Baumgartner vom Landeskriminalamt zu Gast - und dem Live-Hacking-Event von Markus Leeb und Holger Schmitz hilft, Bewusstsein für die Gefahren im weltweiten Netz zu schaffen.
auf Facebook teilen auf Twitter teilen Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden
Kommentar hinterlassen

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden