Die junge Technische Fakultät der Universität Klagenfurt ist mitentscheidend für die Zukunft des Wirtschaftsstandortes. Die Wirtschaft fordert nun Verbesserungen ein.

Martin Zandonella, Chef der IT-Firma net4you und Obmann der Sparte Information und Consulting: "Auch wenn die FH noch einmal etwa die selbe Absolventenzahl aufweist, reicht das noch lange nicht. Wir haben einen deutlichen Mangel im hochqualifizierten Fachkräftenachwuchs und derzeit 200 bis 250 Stellen, die wir nicht besetzen können." Und für jeden IT-Job, der unbesetzt bleibt, fehlen noch zwei weitere in anderen Branchen, zitiert Zandonella den Multiplikator-Effekt aus einer Studie des Volkswirtschafters Gottfried Haber.

Mehr Infos finden Sie hier.
auf Facebook teilen auf Twitter teilen Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden
Kommentar hinterlassen

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden