Kärnten scheint bei der Vergabe von Förderungen kaum zum Zuge gekommen zu sein.

Das Programm "Breitband Austria 2020" des Bundes macht die lange angekündigte Breitbandmilliarde zur Realität. Breitband-Netze sind die Infrastruktur der modernen Informationsgesellschaft. Aus bekannten Gründen ist das Land Kärnten beim Ausbau dieser Infrastruktur auf Mittel des Bundes und der EU angewiesen. Fördergeld vom Bund wurden bereits vergeben. Kärnten schein bei diesen Vergaben kaum zum Zug gekommen zu sein. Außerdem muss zusätzlich zu den Investitionen in die Breitbandinfrastruktur der Gemeinden umgehend ein landesweites, neutrales Backbone umgesetzt werden um eine Anbindung an internationale Internet-Knoten rechtzeitig sicher zu stellen.

Dieser Forderung wurde durch meinen Antrag im Wirtschaftsparlament Nachdruck verliehen . Hier ist rasches Handeln angesagt!
auf Facebook teilen auf Twitter teilen Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden
Kommentar hinterlassen

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden