Ein sehr konstruktives Gespräch hatte ich am 24.5. mit Technologiereferentin Gaby Schaunig zum Thema Breitbandausbau in Kärnten.

Auch wenn noch kaum Gelder aus der Breitband Milliarde für den Ausbau der Versorgung mit Lichtwellenleiter nach Kärnten geflossen sind, wird im Hintergrund gearbeitet.

Änderungen in der Bauordnung beim geförderten Wohnbau, zusätzliche Landesmittel für vom Bund nicht geförderte Projekte und geförderte Masterpläne für Gemeinden sind Beispiele dafür. Es gibt aber noch viel zu tun, denn wenig Fortschritte gibt es beim landesweiten Backbone, bei interessanten Projekten fehlt das nötige Kapital und in vielen Gemeinden ist das Thema Glasfaser noch immer nicht angekommen.

Ich bleibe jedenfalls dran und bin überzeugt, dass wir die wesentlichen Forderungen aus dem Breitband-Masterplan gemeinsam umsetzen können.

auf Facebook teilen auf Twitter teilen Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden
Kommentar hinterlassen

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden