Kärntner Firma MedCubes sichert sich den Sieg in der Kategorie Consulting

Ein hochinteressanter und IT- und Beratertag fand mit der Abendgala einen Kärntner-Höhepunkt.

Das Klagenfurter IT-Unternehmen MedCubes gewann den Staatspreis für Consulting und durfte diese wertvolle Trophäe aus den Händen von Vizekanzler Mitterlehner in Empfang nehmen. Als Gratulanten war eine stattliche Delegation der Kärntner UBIT unter der Führung unserer Obfrau Maria Radinger sofort zur Stelle. Es wurde das eine oder andere Gläschen mit Gernot Knes und Guntram Rainer von MedCubes geleert.

Das erfolgreiche Produkt wird derzeit hauptsächlich nach Asien exportiert und ermöglicht die Betreuung von Patienten, die sich nicht ins Krankenhaus begeben können oder wollen, ohne das ein Arzt vor Ort sein muss. Es ist eine phantastische IT-gestützte Lösung, die Patienten und Ärzte schont und zusätzlich auch unser Gesundheitsbudget entlasten könnte.

Wann dieses Produkt endlich in Kärnten eingesetzt wird, erfahren wir hoffentlich bald von den zuständigen Entscheidungsträgern in der Politik.
auf Facebook teilen auf Twitter teilen Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden
Kommentar hinterlassen

Kommentare (2)
  1. Profile
    Gernot Knes Antworten

    04.12.2014 13:37:25

    Dankeschön!

    Vielen Dank für die lobende Erwähnung und die phantastische Unterstützung vor Ort in der Hofburg.

    Österreich ist ein schwieriges Pflaster, weil es gelingen muss so viele unterschiedliche Interessensgruppen unter einen Hut zu bekommen. Verschärft noch durch das nicht gerade einfache Finanzierungssystem, das die Situation nicht leichter macht.
    Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt! Es gibt viele gute Lösungen im Land, die einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion von Gesundheitskosten liefern können. Früher oder später wird der Leidensdruck groß genug sein.

    PS: wegen der "geleerten Gläschen"... Ich habe sie nur weggetragen... :)

  2. Profile
    Heinz Greier Antworten

    01.12.2014 09:08:05

    Med Cubes - Patientenversorgung

    Das ist ein Ansatz, der auch in unseren Regionen Bedeutung gewinnen wird. Bündelung med. Leistungen auf ausgewählte Krankenhausstandorte (anstelle Gieskannenprinzip) einerseits und Entlastung der Ambulanzen und Notfallaufnahmen durch Anamnese in dezentralen Regionen. BG Heinz Greier