Runder Tisch im see:Port dreht sich am 30. März 2020 um die den Breitbandausbau in Kärnten - hochklassige Diskussionpartner inklusive.

99 Prozent aller Kärntner Unternehmen sind sehr zufrieden mit der Internetversorgung! So sollte 2025 aus meiner Sicht die Schlagzeile lauten. Allerdings sind wir von diesem Ziel noch weit entfernt. Bei unserer aktuellen Breitbandumfrage vom Jahr 2020, bei der rund 1.000 Kärntner mitgemacht haben, zeigte sich, dass mehr als die Hälfte der Unternehmen mit ihrer Internetverbindung nicht zufrieden sind. Vor allem in den Bezirken ist die Verbindungsqualität deutlich niedriger als in Villach oder Klagenfurt. Daher ist es höchste Zeit alle Akteure und Breitband-Vorantreiber wieder an einen Tisch zu holen und einen Blick au die bisherigen Entwicklungen sowie künftige Schritte zu werfen.

Um in Kärnten weitere Impulse im Breitbandausbau zu setzen, laden wir daher zum 2. runden Tisch zur Breitband-Zukunft ein. Als Diskussionspartner zugesagt haben bereits Hartwig Tauber, Geschäftsführer der NÖ Glasfaserinfrastruktur GmbH, sowie Peter Schark, Geschäftsführer der BIK Breitbandinitiative Kärnten GmbH.

Mehr Infos gibt es in unserer Einladung. Ich freue auf eine rege Diskussion.



auf Facebook teilen auf Twitter teilen Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden
Kommentar hinterlassen

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden