AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA

Israels innovatives Ökosystem ist weiterhin in aller Munde. Undine erzählt euch in ihrem aktuellen Blogeintrag, wie sich die Themen Innovation & High-Tech, Verkehrsinfrastruktur und Incoming Tourismus in einem so kleinen Land wie Israel erfolgreich unter einen Hut bringen lassen.

Das erste Halbjahr 2019 ist für mich am AußenwirtschaftsCenter Tel Aviv überaus rasant verlaufen. Wie ihr wisst, war bereits im Februar der Österreichische Bundespräsident auf Staatsbesuch in Israel, was somit ein großartiger aber auch stressiger Start für uns war. Aus der damals organisierten Zukunftsreise zum Thema „Open Innovation“ hat sich ganz konkret ein spannendes Innovations-Scouting Projekt entwickelt, von dem ich euch gerne unten weiter mehr erzähle. Wie ihr seht – Innovation steht auch weiterhin ganz oben auf der Agenda rund um meine Tätigkeiten hier in Tel Aviv. Darüber hinaus nimmt die Involvierung österreichischer Unternehmen bei lokalen Verkehrsinfrastrukturprojekten immer größere Ausmaße an – da freut man sich, ein Stückchen dazu beigetragen zu haben. 
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA

Aber alles mal der Reihe nach… 

Unser großes Verkehrsinfrastrukturforum mit über 150 israelischen Teilnehmerinnen und Teilnehmern war ein voller Erfolg. Es war ein sehr umfangreiches Projekt – hat man doch nicht allertage ein Staatsoberhaupt zu Gast, das unser Wirtschaftsforum eröffnet. Gleichzeitig organisierten wir die besagte Zukunftsreise, wobei wir den österreichischen Firmenvertreterinnen  und -vertretern die innovativen Chancen in Israel aufzeigten. Ein wichtiges Stichwort ist da „verlängerte Innovationswerkbank“ – mit 6.000 lokalen Startups lassen sich viele potentielle neue Technologien für das eigene Unternehmen erkunden, sei es zum Thema AI oder auch IoT. Schaut euch gerne hier unser Eventvideo für weitere Eindrücke dazu an. Oben im Bild seht ihr unseren Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen bei der Forumseröffnung und unsere Firmendelegation bei Mobileye, einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich Fahrerassistenzsysteme. 

AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA

... und was nehmen Sie mit nach Österreich?  

Ab März ging es dann Schlag auf Schlag. Unsere unterschiedlichen Zielgruppen reichten von österreichischen Business Angels, über österreichische Notare, bis hin zu IT- und Unternehmensberatern. Themen wie Artifical Intelligence, Cyber Security und HealthTech wurden im Detail mit vielen österreichischen "Hidden Champions" u.a. aus Tirol, Wien und dem Burgenland gemeinsam in Israel beleuchtet und wichtige Vertreterinnen und Vertreter der lokalen Communities zum Austausch getroffen. Vor allem letzteres finde ich immer besonders wichtig – nur dann bekommt man den richtigen Eindruck, wie diese Startup Nation Israel eigentlich so wirklich tickt und es kristallisiert sich für jeden heraus, was man für sein eigenes Unternehmen mit nach Österreich nehmen kann. Sei es das innovative Mindset, ganz konkrete Technologien für eine strategische Partnerschaft oder die Lockerheit des israelischen Business Umfelds - die Liste ist lang. Trending Topics hat unsere Veranstaltung für österreichische Business Angels begleitet. Erfahrt mehr hier im Artikel von Jakob Steinschaden. Oben im Bild seht ihr übrigens unsere Notare-Delegation beim Kibbutz-Besuch im Süden Israels, um sich neue Innovationsinputs zu holen; war es doch das Kibbutz-System, aus dem heraus sich das Startup Nation & Entrepreneurship Konzept ursprünglich in Israel entwickelt hat. 

AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA

Technologie mal aus einer ganz anderen Perspektive 

  • Im Mai organisierten wir eine Veranstaltung zum Thema Accessibility Technology & Innovation, die für mich unter die Kategorie „Eye Opener“ gefallen ist. Dabei präsentierten 15 österreichische Firmen ihre innovativen Lösungen in Tel Aviv, die Menschen mit Behinderungen ein einfacheres und vor allem „more accessible“ Leben ermöglichen. Der Spirit der gesamten Veranstaltung war sehr positiv, mit einem sehr ausgeprägten Zusammengehörigkeitsgefühl – ich fand die Energie sehr bewegend und die vielen interessanten Begegnungen machten einen sehr dankbar und reflektierend über sein eigenes Leben - hier unser Eventvideo. Klingt nun vielleicht emotional – aber ja, ich kann nur jeden empfehlen, bei unserem Follow-Up Workshop in Wien im Frühling 2020 dabei zu sein und für sich selbst zu sehen!  Dort werden österreichische und israelische Firmen die Möglichkeit haben, ihre Technologien vorzustellen und Zukunftskooperationen zu besprechen. Oben seht ihr mich gemeinsam mit den österreichischen Teilnehmern beim Besuch des Peres Center for Peace & Innovation.
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA

 Was immer geht: Natur, Schnitzel und die österreichische Gastfreundschaft

Einer unserer Schwerpunkte am AußenwirtschaftsCenter Tel Aviv ist das Thema Incoming Tourismus, d.h. Österreich als Urlaubsdestination in Israel zu promoten. Das Projekt mit Salzkammergut Touristik führte mich gemeinsam mit 8 israelischen Vertreterinnen und Vertretern von israelischen Reiseanbietern und Journalisten nach Vorarlberg. Die zwei intensiven Tag im „Ländle“ wurden optimal genutzt, um Kontakt mit lokalen Anbietern  und Partnern in Österreich zu knüpfen, wobei die Vorzüge der Region für den Sommer- als auch Wintertourismus im Detail besichtigt wurden. Eine kurze Bergwanderung (siehe Bild oben) als auch eine Schifffahrt am wunderschönen Bodensee (siehe unser Gruppenbild als Titelbild des Blogeintrags) konnte da natürlich nicht fehlen. Gemeinsam mit der Gruppe aus Israel konnte ich viele neue Eindrücke zum Urlaubsland Österreich gewinnen. Israelische Touristen schätzen Österreich sehr, die Natur und die Berge. Schnitzel als auch Wifi vor Ort spielten während unseres Aufenthalts immer eine wichtige Rolle – das alles verpackt in die direkt-charmante israelische Art: ihr könnt euch vorstellen, dass wir einen großen Spaß hatten :) Übrigens gibt es seit Mai 2019 zweimal wöchentlich eine direkte Flugverbindung zwischen Tel Aviv und Salzburg - d.h. die Wachstumsraten im Tourismusbereich werden wahrscheinlich auch zukünftig weiter steigen. Unten seht ihr mich beim Stand der israelischen Fluglinien Sun d'Or bei der Promotion der neuen Flugdestination Salzburg. 

AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA

Nach dem Ländle: next stop Innovations-Scouting in Israel

Direkt nach meiner Ankunft zurück in Tel Aviv, standen meine nächsten Tage ganz im Zeichen von Innovations-Scouting. Das AußenwirtschaftsCenter Tel Aviv hat als Follow-up zu unserer Zukunftsreise „Open Innovation“ im Februar den Innovationstrip eines führenden österreichischen Finanzdienstleistungsunternehmens organisiert. Nach vorangegangenem Innovations-Scouting durch uns, wurden gemeinsam ganz konkrete Startups ausgesucht und face to face getroffen, mit denen es als nächsten Schritt in die PoC (Proof of Concept) Phase geht. Ein Unternehmen so gezielt bei diesem spannenden Prozess zu begleiten und praktisch das gesamte Innovationsteam vor Ort in Tel Aviv zu haben - das war ein wirklich cooles Projekt, welches ich gemeinsam mit unserem Team am AußenwirtschaftsCenter umgesetzt habe. Unten ein Bild beim ersten Kennenlernen im Zuge des Programmbriefings. 

AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA

Jetzt im Sommer bin ich damit beschäftigt, die Projekte gemeinsam mit unserem Team für den Herbst zu konkretisieren bzw. für 2020 vorzubereiten. In Zukunft werden wir auch Themen wie z.B.  CreativeTech und CannaTech bespielen. Schaut  regelmäßig auf unserer Veranstaltungsseite vorbei, um auf dem Laufenden zu bleiben. Und vielleicht sehen wir uns ja dann bald persönlich in Tel Aviv. 

 Und last but not least – wie läuft es sonst so? 

In den letzten Monaten war ich öfters für Kurzbesuche in Österreich und Italien, u.a. um Familie und Freunde zu treffen und um für gemeinsame Familienfeiern zusammen zu sein. Meine Zwillingsschwester Lea hat uns zur „israelischen Kirschblüte“ bzw. Mandelbaumblüte auch in Israel besucht :) Und wandern in der Nähe des Toten Meeres ist auch immer wieder sehr schön, siehe Eindrücke unten.

Israel

Apropos feiern: vor ein paar Wochen feierte unsere Kollegin in Zürich, Maria ihre Traumhochzeit in der Steiermark – da durften wir natürlich nicht fehlen. Gemeinsam mit den Kolleginnen Elisabeth (Paris) und Johanna (Warschau) konnten wir ein sehr schönes Wedding Wochenende in Österreich verbringen – es war traumhaft und wir wünschen Maria und ihrem Franz nur das Allerbeste für ihre gemeinsame Zukunft! :)

Hochzeit, Steiermark

Wie kann es anders sein, als meinen Blogeintrag mit einem Update zu unserem Hund Pepper abzuschließen?  Es geht ihr ausgezeichnet, sie hält die gesamte Nachbarschaft auf Trapp und man erkennt eindeutig, dass sie eine Israelin ist – direkt, stur aber überaus liebenswert :) Sie ist übrigens bereits 1,5 Jahre bei uns. 

Hund, Israel

Ihr seid am israelischen Markt bzw. am Austausch mit dem innovativen Ökosystem Israels interessiert? Dann meldet euch direkt bei Undine, am besten über LinkedIn. Sie hat für euch diesen Blogeintrag verfasst und freut sich auf eure Fragen. 

auf Facebook teilen auf Twitter teilen Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden
Kommentar hinterlassen

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden