Registrierkassenpflicht

Wir haben die wichtigsten Informationen für Sie.

Lange umstritten wurde das Steuerreformgesetz 2015/2016 vom Nationalrat nun am 7. Juli 2015 beschlossen - inklusive der Registrierkassenpflicht. Die gesamte WKO mit allen Wirtschaftskreisen hat dagegen angekämpft, doch trotz all der Bemühungen wurden die Anregungen der Wirtschaftskammer nicht berücksichtigt. Zusätzlich findet sich im Gesetzesbeschluss noch eine Verschärfung.

Hintergrund
Im Entwurf war vorgesehen, dass nur Betriebe, die überwiegend Barumsätze tätigen, ab einem Umsatz von 15.000 Euro von der Pflicht betroffen sind. Nun fällt diese Regelung weg - das heißt, dass nun alle Betriebe betroffen sind. Es gelten nur folgende zwei Ausnahmen:

  • Jahresumsatz unter 15.000 Euro oder
  • Jahresumsatz ab 15.000 Euro und Barumsätze bis zu 7.500 Euro pro Jahr


Als Barumsatz gilt auch eine Zahlung mit Bankomat- oder Kreditkarte sowie andere vergleichbare elektronische Zahlungsformen, Barschecks, Gutscheine, Bons, Geschenkmünzen, usw. Sollten Sie betroffen sein, so müssen Sie eine Registrierkassa verwenden beziehungsweise Ihr EDV-System mit einer vom Finanzministerium vorgeschriebenen Ausstattung erweitern. 

Fristen
Die Registrierkassenpflicht tritt mit 1. Jänner 2016 in Kraft, außer bei Warenausgaben- und Dienstleitungsautomaten. Hier gilt die Regelung erst ab 1. Jänner 2017. Die Bestimmungen zu technischen Sicherheitseinrichtungen gegen Manipulation treten mit 1. Jänner 2017 in Kraft. Bei vor dem 1. Jänner 2016 in Betrieb genommenen Warenausgabe- und Dienstleistungsautomaten, die nicht den Anforderungen der Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht entsprechen mit 1. Jänner 2027.

Unklar ist noch, wie die technischen Sicherheitseinrichtungen gegen Manipulation ausgestattet sein müssen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Sparte Handel
Dr. Günter Schmidauer
T 05 90 90 4-320
E guenter.schmidauer@wkk.or.at

27.7.2015
auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden