Ausnahmegenehmigungen

Die Antragsformulare für M und N sind online. 

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie stellt hier die Antragsformulare für die Ausnahmegenehmigung für folgende Fahrzeuge aus auslaufenden Serien zur Verfügung.

Was ändert sich? 
Fahrzeuge der Klasse M3 (Klasse II) (mit pneumatischer Signal- und hydraulischer Energieübertragung), der Klasse M3 (Klasse III) (mit pneumatischer Signal- und hydraulischer Energieübertragung) sowie der Klasse N2 (mit pneumatischer Signal- und hydraulischer Energieübertragung) müssen hinsichtlich ESP/ESC ab dem 11. Juli 2016 der UNECE-Regelung 13.11 entsprechen (siehe Verordnung (EG) Nr. 661/2009).

Fahrzeuge der Klassen N2 und N3 müssen ab dem 1. Juli 2016 hinsichtlich der Rückspiegel der UNECE-Regelung Nr. 46 entsprechen (siehe Artikel 2 der Verordnung (EU) Nr. 2016/1004).

Fahrzeuge der Klassen M2 und M3 müssen ab dem 1. Juli 2016 hinsichtlich der Omnibus-Vorschriften der UNECE-Regelung Nr. 107.05 entsprechen (siehe Artikel 3 der Verordnung (EU) Nr. 2016/1004).

Fahrzeuge der Klasse M3 (Klassen II und III) müssen ab dem 1. Juli 2016 hinsichtlich des Brennverhaltens der UNECE-Regelung Nr. 118.01 entsprechen (siehe Artikel 4 der Verordnung (EU) Nr. 2016/1004).

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Sparte Handel
Dr. Günter Schmidauer
T 05 90 90 4-320
E guenter.schmidauer@wkk.or.at 

25.7.2016
auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden