Arbeitnehmerschutzgesetz

Wir haben alle Details zur Änderung.

Mit dem 184., dem 185. und dem 186. Bundesgesetzblatt wurde das Ergebnis der Angleichung der Arbeitnehmerschutzgesetzgebung an die CLP-Verordnung veröffentlicht.

Was ist nun zu beachten?
Die Warnzeichen (gelbe Dreiecke) mit Chemikaliensymbolen laufen gemäß KennV 2024 aus. Ab dann müssen zur Kennzeichnung von Behältern und Bereichen die Gefahrenpiktogramme nach CLP oder es dürfen für Transportzwecke jene nach GHS verwendet werden. In diesem Zusammenhang ist die Ausnahme des § 44 Abs. 2 des ASchG (präzisiert durch § 1a (5) KennV) zu beachten, wonach unter bestimmten Bedingungen die Behälterkennzeichnung (einschließlich Rohrleitungen) unterbleiben oder nach sicherheitstechnisch überlegenen Gesichtspunkten gestaltet werden kann.

Alle Details liefert der Downloadbereich.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Sparte Handel
Dr. Günter Schmidauer
T 05 90 90 4-320
E guenter.schmidauer@wkk.or.at

18.8.2015
auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden