Kräuterölbehandlung

Naturreinheit ist ausschlaggebend.

Spezielle 100% naturreine Öle werden an den Fußreflexzonen entlang der Wirbelsäule und an speziellen anderen Stellen wie Regentropfen aufgeträufelt und einmassiert. Ein Dunstwickel bringt eingenistete Pilze, Bakterien und Viren an die Oberfläche und transportiert diese aus dem Körper, damit dieser seine ursprünglichen Funktionen wieder optimal erfüllen kann. Diese Behandlungsmethode dient der Entgiftung des Körpers, der Tiefentspannung der gesamten Muskulatur und der natürlichen Ausrichtung der Wirbelsäule. Durch die antioxitative Wirkung der Therapieöle verzögert sich der Alterungsprozess deutlich.

Antwort:
Die Grenze zwischen dem Hilfestellungsgewerbe und dem Masseurgewerbe wird dort gesehen, wo über das bloße Auflegen der Hände hinausgehende Manipulationen am Körper vorgenommen werden: Streichen, kneten, massieren etc. Im vorliegenden Fall werden darüber hinaus auch noch naturreine Kräuteröle verwendet und einmassiert. Die Anwendung derartiger Mittel setzt zweifellos die Kenntnisse und Fähigkeiten zumindest des Masseurgewerbes voraus. Sollten Wickeltechniken angewandt werden, fallen diese Tätigkeiten unter das reglementierte Gewerbe Kosmetik (Schönheitspflegergewerbe).
Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Fachgruppe der persönlichen Dienstleister
Mag. Petra KREUZER
T 05 90 90 4 - 160, 165
E petra.kreuzer@wkk.or.at
26.1.2016
auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden