13,1 Mrd. Euro für Transeuropäische Netze

Die Kommission hat vorgeschlagen, EU-Mittel in Höhe von 13,1 Mrd Euro für 276 Verkehrsprojekte bereitzustellen, die im Rahmen der Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen für die Fazilität Connecting Europe (CEF) ausgewählt wurden. Durch diese Investitionen werden weitere öffentliche und private Mittel mobilisiert, sodass insgesamt 28,8 Mrd Euro zur Verfügung stehen werden. In Österreich sollen Projekte wie der Brenner-Basistunnel, die Verbesserung der Schiffbarkeit der Donau, der Ausbau der A5 als grenzüberschreitendes Projekt mit der tschechischen R52, eine Studie zum Bau einer zweiten Röhre des Karawankentunnels und die Aufrüstung von Schienenfahrzeugen mit ERTMS, dem europäischen Eisenbahnverkehrsleitsystem, gefördert werden. Der vorgeschlagene
Finanzierungsbeschluss muss noch vom CEF-Ausschuss am 10. Juli formell angenommen werden.
Pressemeldung der Europäischen Kommission
14.7.2015 Christa Thurner
auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden