Forderungen der Verkehrswirtschaft in Brüssel vorgetragen

In Gesprächen bei der EU-Kommission mit dem Generaldirektor João Aguiar Machado sowie dem Abteilungsleiter für Landverkehrspolitik Eddy Liégeois in der Generaldirektion Transport und Verkehr machten Bundesspartenobmann Mag. Alexander Klacska und Geschäftsführer Dr. Erik Wolf auf wichtige Forderungen der Verkehrswirtschaft aufmerksam. Genauso wie die Vertreter der EU-Kommission nahmen auch der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im EU-Parlament Michael Cramer sowie österreichische und deutsche Abgeordnete als weitere Gesprächspartner die Kritik an den geltenden EU-Sozialvorschriften im Straßenverkehr auf Grund mangelnder Praxisnähe und uneinheitlicher Anwendung mit Interesse auf. Unter anderem wurden auch die Forderungen nach fairem Wettbewerb mit Drittstaaten-Airlines sowie der Schaffung einer europäischen Donaubehörde mit Exekutivgewalt angesprochen.
Details
15.7.2015 Christa Thurner
auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden