Metallgewerbe Niederösterreich feiern Fest und Erfahrungsaustausch am Donauschiff!

Am 25. Juni konnten über 400 Unternehmer aus der Metallbranche das Kaiserwetter über Niederösterreich beim 3. gemeinsamen Sommerfest der Metallgewerbe genießen. Die Schifffahrt ging mit dem 80 Jahre alten Raddampfer „MS Stadt Wien“ von Melk durch die Wachau.

Das ausgebuchte Schiff war Plattform für zahlreiche interessante Gespräche über die Branchen hinweg. Bei kulinarischer Begleitung, musikalischer Umrahmung durch Sängerin und Elektrotechnikerin Petra Breith aus Krems, begleitet durch ihren Partner am Klavier, Unterhaltung durch einen Tischzauberer, Riedenverkostung und einem abschließenden Feuerwerk wurde so manche künftige geschäftliche Beziehung erörtert. Bundes- und Landesinnungsmeister der Metalltechniker, Harald Schinnerl, dazu: „Wir haben vor einigen Jahren dieses Konzept für Veranstaltungen für unsere Mitgliedsbetriebe ins Leben gerufen, weil wir sehen, dass wir auch über die Grenzen der Gewerbe hinaus viele Gemeinsamkeiten haben und einige erfolgreiche Kooperationen im Rahmen derartiger Veranstaltungen begonnen haben“.

Im Herbst werden dann alle Innungen den Fokus auf ihre Landesinnungstage auf Fachvorträge legen, die Landesinnung der Elektrotechniker veranstaltet zum Beispiel am 8. Oktober den ersten „Tag der Elektrotechnik“ mit Fachvorträgen beginnend um 10 Uhr vormittag. Ein ähnliches Konzept verfolgen auch die Landesinnungen der Mechatroniker und Metalltechniker NÖ.

auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden