REACH: Umgang mit Chemikalien

Informationen zur EU-Verordnung und zur REACH-Vorregistrierung für Elektrotechniker

Fast in jedem Unternehmen werden in irgendeiner Form Chemikalien verwendet. REACH ist ein EU-weit einheitliches System zur Erfassung, Bewertung und Zulassung von Chemikalien, um einen sicheren Umgang bei allen Anwendungen zu fördern. ​

REACH regelt den Umgang mit allen (chemischen) Stoffen als solche, in Zubereitungen oder Erzeugnissen, unabhängig von ihren möglichen gefährlichen Eigenschaften. ​

Betroffen sind alle Hersteller oder Importeure von Stoffen, die ab einer Menge von einer Tonne pro Jahr von außerhalb der EU importiert oder in der EU hergestellt werden. Dann ist eine Registrierung des betreffenden Stoffes bei der Europäischen Agentur für chemische Stoffe notwendig oder es müssen Alternativen gefunden werden. ​

Die Wirtschaftskammer Österreich hat gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, dem WIFI Österreich sowie auch dem Umweltbundesamt und dem Fachverband der Chemischen Industrie Info-Broschüren und Leitfäden für den Anwender in der Praxis herausgegeben, die bei der Umsetzung der REACH-Anforderungen unterstützen sollen. ​

Die REACH-Vorregistrierung betrifft die Registrierungspflicht für Chemikalien, die hergestellt oder von außerhalb der EU importiert werden, soferne die Herstellungs- bzw. Importmenge eine Tonne pro Jahr übersteigt.​

Auf den unten angegebenen Seiten finden Sie aktuelles Informationsmaterial zu REACH und alle Infos zur REACH-Vorregistrierung.​

» REACH - Folder und Leitfäden

» Informationen zur REACH-Vorregistrierung

auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden