Fahrschulen zum Fachdialog im Europaparlament

Nachbericht zur Brüssel-Reise

Bei den häufigsten EU-Gesetzgebungsverfahren agieren das Europäische Parlament und der Rat der EU als gleichberechtigte Partner. Auch die EU-Führerschein-Richtlinie unterliegt dem Mitentscheidungsverfahren (ordentliches Gesetzgebungsverfahren). Sämtliche Wünsche zur Führerscheinausbildung, zum Prüfungswesen sowie zu Fahrschulen müssen rechtzeitig im Vorfeld bei den zuständigen EU-Einrichtungen vorgetragen werden, um sie in einen ausführlichen Diskussionsprozess einzubringen und gegebenenfalls als Änderungen durchzusetzen, so Ing. Herbert Wiedermann, Obmann des Fachverbandes der Fahrschulen. Die Arbeitsweisen und die Schwerpunkte der EU wie Mobilität, Energie und Making Perfect Life schilderte Dr. Paul Rübig, Mitglied des Europäischen Parlaments

Brüssel-Reise der Fahrschulunternehmer

    auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden