Unsere Strategie und Politik

Fachverband der Schienenbahnen

  • Wir sind davon überzeugt, dass der Verkehrsträger Schiene gegenüber dem Verkehrsträger Straße eindeutige systembedingte Vorteile in der Leistungserbringung, der Ökonomie und Ökologie sowie der Sicherheit bietet.
  • Wir fordern eindeutige verkehrspolitische Prioritäten und Zielsetzungen sowie klare Rahmenbedingungen für unsere Mitgliedsunternehmen.
  • Wir bekennen uns zu Tarifmaßnahmen als Basis unserer Erträge und fordern, dass Bund, Länder und Gemeinden sich ihrer Verpflichtung zur Finanzierung des öffentlichen Personennah- und Regionalverkehrs, dessen Planung, Errichtung und Ausbau als gemeinwirtschaftliche Leistung noch besser bewusst werden.
  • Wir unterstützen unsere Mitgliedsunternehmen, um sich zu echten Mobilitätsdienstleistern weiterzuentwickeln!
  • Wir stellen uns einem fairen Wettbewerb, in dem das System des Schienenverkehrs mit den Besonderheiten der langfristig abschreibbaren Investitionen in die Infrastruktur und die Fahrbetriebsmittel berücksichtigt wird.
  • Wir unternehmen alles, um die Leistungsbereiche unserer Mitgliedsunternehmen optimal darzustellen und das Image des öffentlichen Eisenbahnpersonen- und -güterverkehr weiter zu verbessern, das Bewusstsein für die Gefährdung der Umwelt durch den motorisierten Individual- und Güterverkehr zu schärfen und die Notwendigkeit der nachhaltigen Förderungen des öffentlichen Personennahverkehrs ins Bewusstsein von Öffentlichkeit, Politik und Gesellschaft zu rücken.
  • Wir wollen ebenso bewusst machen, dass unsere Nahverkehrsunternehmen mit Bussen und Bahnen attraktive umwelt- und stadtverträgliche Mobilität für breite Bevölkerungsschichten sichern und damit einen Beitrag für den Erhalt und die Entwicklung von Lebensqualität und Wirtschaftskraft der von Ihnen bedienten Städte und Regionen leisten.
  • Wir bekennen uns zu Wirtschaftlichkeit, Qualität und Transparenz bei der Leistungserbringung und streben den größtmöglichen Kundennutzen an.
  • Wir sind uns der Bedeutung von qualifizierten und motivierten MitarbeiterInnen als Repräsentanten unserer Mitgliedsunternehmungen bewusst. Daher fordern wir klare, sozialpolitische Rahmenbedingungen, die es uns ermöglichen auf Ebene der Sozialpartner wie auch unternehmensintern flexible, den Bedürfnissen unserer MitarbeiterInnen, wie auch unserer KundInnen entsprechende Lösungen zu schaffen.
  • Wir sind offen für Kooperationen mit anderen Verkehrsträgern und stehen im Rahmen eines kooperativen Gesamtverkehrsmanagements als gleichberechtigter Partner zu Verfügung.

 

diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden