Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Für den Bereich Werbung und Marktkommunikation

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind vorformulierte Vertragsklauseln, die den alltäglichen Geschäftsverkehr vereinfachen sollen und die der Fachverband Werbung & Marktkommunikation seinen Mitgliedern gerne zur Verfügung stellt.

Die zur Verfügung gestellten AGB wurden vom Fachverband Werbung und Marktkommunikation und Experten der Wirtschaftskammerorganisation überarbeitet, aktualisiert und an die geltende Rechtslage angepasst. 

Diese Version mit Stand August 2015 ersetzt die bisherigen AGB von April 2012. Insbesondere erfolgte in der Neufassung eine Überarbeitung in folgenden Punkten: 

  • Social Media
  • Konzept- und Ideenschutz
  • Insolvenzrechtsänderungsgesetz 
  • Datenschutz
  • Haftungsfragen
  • Schutzfähigkeit von Kennzeichen 

Prüfen Sie vor deren Verwendung genau, ob diese in allen Einzelheiten für Ihr Unternehmen passend sind.

Wichtiger juristischer Erfolg: Der Auftraggeber ist für die kennzeichen- und wettbewerbsrechtliche Überprüfung und damit die rechtliche Absicherung der Werbemaßnahme verantwortlich. Nach dem Obersten Gerichtshof (OGH) ist es zulässig, wenn die Agentur darauf in ihren AGB hinweist. Inhaltlich stammen diese AGB vom Fachverband Werbung und Marktkommunikation. Daher sind sie vom OGH als branchenüblich und keinesfalls als für den Auftraggeber überraschend beurteilt worden. Werbeunternehmen haben Rechtssicherheit, wenn sie die vom Fachverband Werbung herausgegebene und empfohlenen AGB verwenden. Lesen Sie mehr.
AGB finden Sie in unserer AGB-Datenbank zum Download.

Weiter Infos zum Thema Allgemeine Geschäftsbedingungen finden Sie auf der Serviceseite der Wirtschaftskammer Österreich.

16.8.2016
diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden