Europäisches Getreidemonitoring ab 1.8.2015

Möglichkeit zur Teilnahme

Der Verband der österreichischen Mühlenindustrie hat in seiner Verbandssitzung Ende März 2015 den Wechsel von der SGS Germany GmbH zur biotask AG in Esslingen im Rahmen des Europäischen Getreidemonitorings ab dem Getreidewirtschaftsjahr 2015/2016 einstimmig befürwortet.

Eine wichtige Voraussetzung für die freiwillige Teilnahme am EGM ist, dass sich die teilnehmenden Unternehmen, Getreidemühlen und Getreidehändler, aber auch andere Unternehmen der Getreidekette, verpflichten, je 10.000 t verarbeitetem oder gehandeltem Getreide eine Probe auf Rückstände und Kontaminanten sowie mikrobiologische Parameter bei der biotask AG untersuchen zu lassen. Untersucht werden können Getreide und Getreideprodukte.

 

Interessierte Unternehmen können den beiliegenden Unterlagen Details entnehmen.


Downloads

zu diesem Dokument


 

Kontakt für Rückfragen

Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Josef Domschitz (Fachverband der Nahrungs- und Genussmittelindustrie

T: 0043 1 712 21 21 DW 16, E-Mail) gerne zur Verfügung.

21.11.2016 WKOÖ Agrarhandel
auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden