Starke Stimmen in Wien

KommR Ing. Klaus Edelsbrunner zum Obmann-Stellvertreter im Bundesgremium Fahrzeughandel gewählt.

Das Bundesgremium des Fahrzeughandels in der Wirtschaftskammer Österreich hat in seiner konstituierenden Sitzung Burkhard Ernst erneut das Vertrauen ausgesprochen: Der Autohändler aus Wien wurde als oberster Vertreter des Fahrzeughandels bestätigt. Als seine Stellvertreter wurden der Sprecher des Arbeitskreises der Automobilimporteure, Felix Clary und Aldringen, sowie der Autohändler Klaus Edelsbrunner aus der Steiermark gewählt.

Burkhard Ernst hat sich zum Ziel gesetzt, auch in der nächsten Funktionsperiode den andauernden Angriffen auf das Auto entgegen zu treten. "Zehn Steuererhöhungen mussten die Autofahrer bereits hinnehmen, nun muss endlich Schluss damit sein", sagt der wiedergewählte Obmann und fordert angesichts des Begutachtungsentwurfes zur Steuerreform eine Neuverhandlung der Sachbezugsverordnung: "Die Grenze von 120g CO2/km muss auf mindestens 130g CO2/km angehoben werden. Fahrzeuge unter 120g CO2/km sind in der Regel Kleinwagen und können im Normalfall nicht den Anforderungen, die an ein Dienstfahrzeug gestellt werden, gerecht werden. Die Ausnahme vom Sachbezug lediglich auf Fahrzeuge mit einem Emissionswert von nur 0g CO2/km zu beschränken, ist außerdem viel zu restriktiv. Um eine wirklich ökologische Komponente in diese Maßnahmen zu integrieren, sollten alle umweltfreundlichen Antriebe vom Sachbezug ausgenommen werden", so Ernst.

Weitere Maßnahmen, gegen die Bundesgremialobmann Ernst ankämpfen will, sind u.a. sinnlose Rückbauten, Vernichtung von Parkplätzen, nicht nachvollziehbare Fahrverbote und drastische Erhöhungen der Verkehrsstrafen. Ernst will in seiner zukünftigen Arbeit auch weiterhin auf Ertragsverbesserungsmaßnahmen der Kfz-Betriebe setzen. "Einer Branche, die im Schnitt unter 1 Prozent Umsatzrendite erzielt, fehlt ganz einfach die Ertragskraft für Investitionen in die Zukunft. Es herrscht dringender Handlungsbedarf! Gemeinsam werden wir uns für die Autobranche, aber auch für jeden einzelnen Autofahrer stark machen", so Ernst abschließend.

Im Bundesgremium sind auch noch weitere Steirer in den Arbeitsausschüssen vertreten:

  • Einzelhandel: Mag. Verena Robinson
  • Ersatzteilhandel: Mag. Philipp Gady
  • Öffentlichkeitsarbeit: KommR Ing. Klaus Edelsbrunner (Obmann)
  • Zweiradhandel: Gerald Hütter
  • Reifenhandel: Elisabeth Habernegg
  • Gebrauchtwagenhandel: KommR Ing. Josef Puntinger


Neues im Bundesinnungsausschuss der Fahrzeugtechniker 
Mit 19. Mai 2015 hat sich die neue Bundesinnung der Fahrzeugtechniker konstituiert, in der nun die Berufsgruppen Kraftfahrzeugtechniker, Karosseriebautechniker und Vulkaniseure zusammengefasst sind. Dabei wurde KommR Ing. Josef Puntinger, bisher Bundesinnungsmeister-Stellvertreter, zum Bundesinnungsmeister der Berufsgruppe Kraftfahrzeugtechniker gewählt. Mit ihm haben wir eine starke steirische Stimme im Bundesinnungsausschuss.

23.7.2015
auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden