Recyclingbaustoffverordnung

Verordnung des Bundesministers für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (siehe Anlage) über die Pflichten bei Bau- und Abbruchtätigkeiten, die Trennung und die Behandlung von bei Bau-und Abbruchtätigkeiten anfallenden Abfällen, die Herstellung und das Abfallende von Recycling-Baustoffen (Recycling-Baustoffverordnung)

 

Die Verordnung hat folgende Inhalte:

  •  die Pflichten bei Bau- und Abbruchtätigkeiten,
  •  die Trennung und die Behandlung von bei Bau-und Abbruchtätigkeiten anfallendenAbfällen,
  •  die Herstellung und das Abfallende von Recycling-Baustoffen.
 

und ist wie folgt gegliedert:

1.  Abschnitt          Allgemeine Bestimmungen
2.  Abschnitt          Pflichten bei Bau- und Abbruchtätigkeiten
                               Schad- und Störstofferkundung ab 100 to

                               ÖNORM B 3151 Verwertungsorientierter Rückbau
3.  Abschnitt          Herstellung und Verwendung von Recycling-Baustoffen
                            zulässige Eingangsmaterialien, Eingangskontrolle, Qualitätsanforderungen, Qualitätssicherung, Bezeichnung,

Aufzeichnungen, Einsatzbereiche und Verwendungsverbote

4.  Abschnitt          Abfallende von Recycling-Baustoffen, Konformitätserklärung
5.  Abschnitt          Vorgaben für die weitere Verarbeitung von bestimmten Recycling-Baustoffen und deren Verwendung
6.  Abschnitt          Schluss- und Übergangsbestimmungen

                            Inkrafttreten mit 1.1.2016
Anhänge 1-5

 

Weitere Information zur Verordnung finden Sie in den Dokumenten unten.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Tirol
Mag. Matthias Marth
T 05 90 90 5-1278
E matthias.marth@wktirol.at
auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden

Downloads

zu diesem Dokument