Lehrlingsausbildung lohnt sich - Prämie um 10% erhöht!

Pro Lehrjahr 1.650 Euro

Baufirmen erhalten pro Lehrling und pro Lehrjahr 1.650 Euro – statt wie bisher 1.500 –

über die Bauverbände.

 

Zusätzlich zur staatlichen Förderung unterstützen die Bundesinnung Bau und der Fachverband der Bauindustrie jeden Lehrplatz mit einer Lehrlingsprämie für den ausbildenden Betrieb. Wie auch bisher übernehmen die Bauverbände die Kosten für die Berufsschul-Internate. Heuer wurde die Prämie auf 1.650 Euro erhöht. Die Lehrlingsprämie wird pro Lehrjahr, für jeden Lehrling, der in einem Mitgliedsbetrieb der Bundesinnung Bau bzw. des Fachverbandes der Bauindustrie beschäftigt ist, von den Bauverbänden ausbezahlt.


Voraussetzung ist ein Lehrvertrag in den Lehrberufen Maurer, Schalungsbauer, Tiefbauer und Gleisbauer zum Stichtag 31. Mai. Doppellehren mit mindestens einem der genannten Lehrberufe werden für die gesamte Lehrzeit berücksichtigt. Sofern zum Stichtag eine Beschäftigung nicht mehr besteht, die Lehrabschlussprüfung durch den Lehrling aber positiv abgelegt wurde, gebührt dem Mitgliedsbetrieb dennoch die Lehrlingsprämie für das jeweilige Jahr.


Die Ausschüttung erfolgt wie bisher über die Landesinnungen.

www.baudeinezukunft.at

Bild

22.7.2015 Robert Bulant
auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden