Rückblick: Exkursion ins schöne Tirol

Gerberei beeindruckt mit mächtigen Gerbfässern und martialischen Maschinen

Am Sonntag, den 14.6.2015, machten wir, die Wiener Orthopädie- und Maßschuhmacherlehrlinge, uns gemeinsam mit unserem Fachkundelehrer Raimund Neubauer auf den Weg nach Tirol. Im Mittelpunkt der diesjährigen Exkursion stand ein Besuch bei der Gerberei Niederkofler.

Historischen Wissen über das Silberbergwerk Schwaz

Am frühen Sonntag ging die Fahrt Richtung Westen los. Am Nachmittag stand der erste Programmpunkt mit dem Besuch des Silberbergwerks Schwaz auf dem Plan. Gut ausgerüstet mit Helm und Nässeschutz ging es mit dem Bähnchen tief in das Innere des Berges, wo es viel historisches Wissen zum Abbau von Silber zu erkunden gab. Technische Errungenschaften wie das imposante Wasserrad, einen Einblick in das Knappenleben sowie eine Kostprobe des Knappenjargons waren nur einige von vielen Eindrücken. Beeindruckend waren auch die damaligen Abbaumengen sowie die zünftigen 12 Grad Celsius, die im Berg vorherrschten.

Zwischenstop in der Landeshauptstadt Innsbruck

Nach einer deftigen Tiroler Jause brachte uns der Bus in die Landeshauptstadt Innsbruck, wo wir unsere Herberge bezogen und den Tag gemütlich unterm „goldenen Dachl“ ausklingen ließen und die nette Gelegenheit hatten, die Schüler der anderen Klassen kennenzulernen.  Allzu gemütlich sollte es jedoch nicht werden, schließlich stand am nächsten Morgen eine zeitige Abfahrt zur Gerberei bevor. 

Gerben - sinnliche Erfahrung mit Tiefgang

In Brixen im Thale angekommen, wurden wir herzlich vom Gerber Johann Niederkofler in Empfang genommen. Die anschließende Führung durch die Gerberei war nicht nur sehr informativ, sondern geradezu beeindruckend: mächtige Gerbfässer und martialische Maschinen, eine Vielfalt an Fellen in unterschiedlichsten Stadien des Gerbvorgangs und die geschickten Handgriffe des Meisters, der einige seiner Arbeitsschritte zum Besten gab, imponierten uns sehr. Als eine der letzten Gerbereien Österreichs, die noch heute die traditionelle Sämisch- und Weißgerbung praktizieren, bot uns der Betrieb der Familie Niederkofler nicht nur eine tolle Gelegenheit, unser in der Schule erworbenes Wissen theoretisches zu vertiefen, sondern machte das Thema Gerberei zu einem sinnliche Erlebnis.

Fazit und Dankeschön

Am Montagabend erreichten wir Wien also nicht nur müde, sondern voller bleibender Eindrücke.

Für die großzügige Unterstützung möchten wir nicht nur dem Innungsmeister Mirko Šnajdr ganz herzlich danken, sondern auch unserem Lehrer Raimund Neubauer, der die Exkursion organisierte und begleitete.

Bericht von Alessa Wilhelm und Mag. Sieglinde Franner

Schuhmacherlehrlinge: Exkursion ins schöne Tirol © LI Wien Schuhmacher

    auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden