Rückblick: Wiener Schuhmacherball 2015

Beschwingt im Dreiviertel-Takt durch die Nacht

Am 25. April fand der Wiener Schuhmacherball wieder im prachtvoll mit Frühlingsblumen geschmückten Colosseum XXI statt. 

Kreativität

Der seit 1938 regelmäßig stattfindende Ball wird vom Verein zur Förderung des Schuhmacherhandwerks ausgerichtet. Er wird von unserer Zunft nicht nur als gelungenes Ball-Event erlebt, sondern außerdem für eine Leistungsschau der handwerklichen Genialität und Kreativität genutzt: Dem „Award for the crazy shoe“, ausgeschrieben von der Landesinnung Wien der Schuhmacher. Der Aufruf zur Gestaltung der verrücktesten Schuhe erging an alle Schuhmachermeister-Betriebe, Schuh-Designer sowie Schuhmanufakturen Europas. Die Entwürfe lassen Jahr für Jahr sowohl Jury als auch Ball-Besucher staunen, denn das präsentierte Schuh-Kunstwerk muss nicht nur kreativ, sondern auch tragbar sein. 

Ehrengäste

Innungsmeister Mirko Snajdr begrüßte die Ehrengäste, allen voran Spartenobfrau Mag. (FH) Maria Elisabeth Smodics-Neumann, Baumeister Baurat h.c. KommR Dipl.Ing. Alexander Safferthal, Friedrich Ammaschell, Karl Ivants, KommR Wilhelm Turecek, Raimund Neubauer, Ing. Romana Schütz, MA, Direktor Karl Domoracky und last but not least Yvonne Rueff.

Attraktionen

Im Hauptsaal, der „Arena“, spielte die Lifeband Caro, im „Spectacula“ gab es auch heuer wieder Tanzmusik auf Bestellung von Musik & Showmanagement Valenta. So fiel die Wahl schwer, die tanzbegeisterten Besucher konnten zwischen den verschiedenen Musikstilen wählen, von Cha Cha Cha, Tango, Boogie Woogie bis zum Walzer war alles dabei!

Auch heuer waren die Taxi-Tänzer wieder mit dabei und verführten so manchen Gast, das Tanzbein zu schwingen.

Ball-Programm

Besonders schön anzusehen war der fulminante Beginn des Balles, die Eröffnung in schwarz-weiß der Tanzschule Rueff. Bei der großen Tombola wurden wertvolle Haupttreffer verlost, ein Wellness-Gutschein winkte als Hauptpreis, aber auch die weiteren Preise waren Anreiz und Verlockung, sich Lose zu kaufen.

Wie bereits Tradition beim Wiener Schuhmacherball, ergriff Franz Sobotka das Mikrophon und sang zwei Lieder, begleitet von der Band Caro. Der Text zu „Wir sind das Team“ und „Wir bringen’s Handwerk zruck“ wurde auch heuer wieder von ihm selbst gedichtet.

Die Mitternachtseinlage war der spannende Höhepunkt des Abends: zum achten Mal fand der „Award for the Crazy Shoe 2015 Vienna“, die Wahl des originellsten Schuhwerks, statt. Doch lesen Sie mehr auf Seite XX.

Dankeschön

Wir bedanken uns bei allen, die mit viel Einsatz und Engagement mitgeholfen haben, den Wiener Schuhmacherball zu einem ganz besonderen gesellschaftlichen Ereignis werden zu lassen!

Wiener Schuhmacherball 2015 © Verein zur Förderung d. Schuhmacherhandwerks/APA-Fotoservice/Preiss

    auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden