"Du kannst was!" - Das Anerkennungsverfahren zum Nachholen des Lehrabschlusses geht weiter

Infoabende für neue Absolventen - am 29. September in Oberwart und am 30. September in Eisenstadt

Die Initiative von Arbeiterkammer Burgenland, Burgenländische Volkshochschulen, Land Burgenland und Wirtschaftskammer Burgenland ermöglichte es vier Männern und drei Frauen im Alter zwischen 30 und 45 Jahren, wohnhaft in der Gegend von Dobersdorf bis Oggau nach einem speziellen Anerkennungsverfahren ihr Lehrabschlusszeugnis entgegen zu nehmen. 

Die sieben Absolventen des Kompetenzerkennungsverfahrens "Du kannst was!" waren schon seit Jahren im Verkauf als Hilfskraft ohne Lehrabschluss tätig. Als sie von der Möglichkeit erfuhren, sich ihre Berufspraxis anerkennen zu lassen, ergriffen sie diese Chance. Nach einem Informationsgespräch zu Beginn des Jahres erstellten sie in drei Workshops ihr persönliches Berufsportfolio, in dem sie ihre fachlichen Kompetenzen und Berufserfahrungen dokumentierten. Sie haben das Anerkennungsverfahren im Juli erfolgreich abgeschlossen und somit ihren Lehrabschluss in Händen.

Bei Interesse einfach melden!
Die nächsten Kompetenzanerkennungsworkshops starten im Herbst. Interessierte Hilfskräfte ohne Lehrabschluss in den Berufen Metallbearbeiter, IT-Techniker, Maurer, Tischler, Einzelhandelskaufmann, Koch oder Restaurantfachmann, können sich ab sofort bei den Burgenländischen Volkshochschulen unter 0664 4500501 melden.

Wann und wo?
"Du kannst was!" Informationsabende finden am 29. September 2015 in der VHS in Oberwart und am 30. September 2015 in der VHS in Eisenstadt statt.


 
4.8.2015
auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden