Umsatzplus von 1,9 Prozent

Halbjahresbilanz 2015 im Einzelhandel im Burgenland

Die Umsätze im burgenländischen Einzelhandel sind im 1. Halbjahr 2015 nominell um 1,9 Prozent gestiegen. Real - unter Berücksichtigung der Preissteigerung im Einzelhandel - bedeutet dies ein Plus von 1,2 Prozent. Die Anzahl der unselbstständig Beschäftigten im Einzelhandel liegt in der ersten Jahreshälfte 2015 um 0,2 Prozent knapp über dem Vorjahresniveau.

 

"Der Einzelhandel erzielte im Burgenland im 1. Halbjahr 2015 ein Umsatzplus von 1,9 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres", meint Spartenobfrau Kommerzialrätin Andrea Gottweis, erfreut über die positive Bilanz. Absolut liegt der Einzelhandelsumsatz in der ersten Jahreshälfte 2015 im Burgenland somit bei rund 0,9 Milliarden Euro (netto, exklusive USt, vorläufiger Wert), wie aus der aktuellen Konjunkturbeobachtung der KMU Forschung Austria hervorgeht. 

46 Prozent der burgenländischen Einzelhandelsgeschäfte lukrierten im 1. Halbjahr 2015 nominelle Umsatzzuwächse, 15 Prozent konnten das Vorjahresniveau wieder erreichen, während 39 Prozent Erlösrückgänge hinnehmen müssen. Real, das heißt unter Berücksichtigung des Preiseffekts, sind die Erlöse um 1,2 Prozent gestiegen.

Das 2. Quartal hat sich deutlich besser entwickelt als das 1. Quartal. 
Im burgenländischen Einzelhandel waren im 1. Halbjahr 2015 10.000 Mitarbeiter beschäftigt, dies sind um 0,2 Prozent mehr als im 1. Halbjahr 2014. Der leichte Zuwachs bei der Zahl an Beschäftigten ist auf das 2. Quartal 2015 (+ 0,7 Prozent) zurückzuführen. 

Die positive Entwicklung des 1. Halbjahres ist vor allem auf Umsatzzuwächse im Spielwaren-, Sportartikel- und Lebensmitteleinzelhandel sowie im Handel mit kosmetischen Erzeugnissen zurückzuführen.

Vorsichtig abwartend zeigt sich Gottweis, wenn es um die Entwicklungen der Branche in der Zukunft geht: "Momentan stehen wir vor spannenden Zeiten und Herausforderungen, die allerdings eindeutig zulasten der kleinen Unternehmen gehen. Ein Beispiel dafür ist der wachsende Onlinehandel, der für einen Kaufkraftabfluss sorgt."

auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden