Rainer Kubicki als oberster Repräsentant der heimischen Inkassobranche wiedergewählt

Berufsgruppenausschuss der Inkassoinstitute wählte den Wiener Kubicki einstimmig und bereits zum dritten Mal in Folge zum Branchensprecher

Der Berufsgruppenausschuss der Inkassoinstitute in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) hat Rainer Kubicki einstimmig erneut zu seinem Vorsitzenden gewählt. Damit ist Kubicki nach 2005 und 2010 bereits zum dritten Mal in Folge der Sprecher der Inkassowirtschaft in der Wirtschaftskammer.  

Als Ziele für die neue Funktionsperiode bis 2020 nennt Kubicki einerseits die Durchsetzung von Rechtssicherheit im Hinblick auf die vom Schuldner zu zahlenden Inkassokosten, andererseits den Interessenausgleich zwischen den Anliegen der kreditgebenden Wirtschaft und deren Dienstleistern sowie den Konsumentenschützern. Wichtig ist ihm dabei insbesondere die Herausarbeitung des enormen Wertes, den die Leistungen der Inkassoinstitute für die heimischen Unternehmen als auch für die österreichische Gesamtwirtschaft darstellen. 

Rainer Kubicki ist geschäftsführender Gesellschafter einer Wirtschaftsauskunftei und Präsident des Österreichischen Verbandes Creditreform. (PWK532/JR)

Rainer Kubicki als oberster Repräsentant der heimischen Inkassobranche wiedergewählt

Rainer Kubicki als oberster Repräsentant der heimischen Inkassobranche wiedergewählt


Rückfragen:
Wirtschaftskammer Österreich
Fachverband der Immobilien- und Vermögenstreuhänder
T: 05 90 900-5522
E: immobilienwirtschaft@wko.at

auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden