Leitl: Österreichs Wirtschaft trauert um Katharina Cortolezis-Schlager

Frühere ÖVP-Wissenschaftssprecherin hat sich mit unermüdlicher Motivation und hoher Kompetenz für österreichische Wissenschaft und Wirtschaft engagiert

„Die Wirtschaftskammer Österreich trauert um Katharina Cortolezis-Schlager, die sich mit unermüdlicher Motivation und hoher Kompetenz für die österreichische Wissenschaft und Wirtschaft engagiert hat“, bringt Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl seine tiefe Betroffenheit über das gestrige Ableben der früheren Nationalratsabgeordneten zum Ausdruck. Die Zusammenarbeit zwischen der ehemaligen ÖVP-Wissenschaftssprecherin und der Wirtschaft war stets eng, vor allem im Zusammenhang mit der Weiterentwicklung des Wissenschaftsstandorts Österreich im europäischen und internationalen Kontext.

„Katharina Cortolezis-Schlager war auch eine der wenigen, die den Umstieg von der Politik in eine unternehmerische Laufbahn erfolgreich geschafft haben“, erinnert Leitl. „Meine aufrichtige Anteilnahme gilt in diesen besonders schweren Stunden der Familie von Katherina Cortolezis-Schlager.“ (PWK581/SR) 

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Österreich
Abteilung für Bildungspolitik
Prof. Dr. Michael Landertshammer
T: +43 5 90 900 4016
E: Michael.Landertshammer@wko.at

22.7.2015 Sabine Radl
auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden