DI (FH) Markus Häfele studierte bis 2009 in Wien Informationstechnologie und Telekommunikation an der FH Campus Wien. Schon während des Studiums sammelte er als IT Betreuer und Systemadministrator der Firma Unitherm Cemcon Erfahrungen auf der Anwenderseite. Mit dieser praxisnahen Ausbildung begann er direkt nach Abschluss des Diplomstudiums seine Laufbahn als technischer Kundenbetreuer bei der Attingo Datenrettung GmbH, wo er inzwischen auch Mitglied in der internen Forschungs- & Entwicklungsabteilung ist.
Er ist kommunikatives Bindeglied zwischen den Kunden, die ohne ihre Daten oftmals in einer Notsituation sind, und den Ingenieuren und Technikern im hauseigenen Reinraumlabor. Mit seiner langjährigen Erfahrung ist er bereits seit mehreren Jahren der Hauptansprechpartner für alle RAID-Fälle und Ausfälle in virtuellen Umgebungen. Nicht nur viele der ATX notierten Konzerne hat Markus Häfele bei Attingo bereits betreut und zu einer erfolgreichen Datenrettung verholfen, sondern auch universitäre Einrichtungen, Sozialversicherungen oder Krankenanstalltaten


Saal 6, 10:30 - 12:00
Es ist passiert, was jetzt? Strategien für den Tag danach

Datenverlust passiert - auch wenn Sie keine Fehler machen! 

Als führender Spezialist für Datenrettung rekonstruiert Attingo seit über 19 Jahren Daten defekter Festplatten, RAID Arrays und Datenbanken. Dabei gibt es kaum ein Schadensbild oder Fehlverhalten, welches unsere Ingenieure nicht schon gesehen haben – vom Brandschaden bis hin zur gelöschten virtuellen Serverfarm. Deshalb kennen wir nicht nur die unglaublichsten Ursachen für Datenverlust sondern auch die Folgen gescheiterter Selbstversuche und können Ihnen mit Praxisbeispielen Tipps zur Prävention geben.




» zurück