Gerhard Krachler startete seine Karriere bei Magna Steyr Engineering 1998 als Karosserie- Konstrukteur. Als Gruppenleiter Unterboden (BMW X3) und später als Projektleiter für innovative Fahrzeugkonzepte konnte er in der Magna Steyr weitere wesentliche Erfahrungen sammeln. 2009 wurde er in die Magna E-Car Systems geholt, wo er sich als Leiter der Konzeptabteilung für Hybrid und E-Fahrzeuge in den Bereich der alternativen Antriebe vertiefen konnte. 2012 wechselte er zur Muttergesellschaft Magna International und übernahm dort für zwei Jahre die Rolle als Technologiescout. Zwei Jahre später kehrte er zur Magna Steyr zurück, wo er mit der Leitung der Vorentwicklung betraut wurde und seit 2018 als Global Director Advanced Development & Product Strategy diesen Bereich der Magna Steyr auch weltweit verantwortet.


SAAl 7, 12:00 - 13:30
Connected Mobility






» zurück