Workshops

Auch heuer werden wieder zahlreiche kostenlose Workshops angeboten.

Eine Buchung der Workshops ist nur im Saal 2 und Saal 8 notwendig.
Diese kann direkt im Anschluss nach Ihrer generellen Anmeldung zum E-Day vorgenommen werden.

Überblick

Workshop Übersicht

Google Trainings - Saal 2

10:15 - 11:00 

Mit Google Tools zum Erfolg! (Basic)

Lernen Sie, wie Sie kostenlose Tools von Google erfolgreich für Ihr Unternehmen einsetzen.

Jan Königstätter, Otago Online Consulting GmbH

11:15 - 12:00

Tipps zur Optimierung Ihrer Website mit Search Console und Google Analytics (Basic)

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Hilfe von Search Console und Google Analytics das beste aus Ihrer Website herausholen.

Jan Königstätter, Otago Online Consulting GmbH

12:15 - 13:00

Google Ads - Best Practice (Advanced)

ipps für die Praxis beim Anlegen und Optimieren von Google Ads Kampagnen.

Evelyn Leu, Education Specialist, Google Austria & Switzerland

13:15 - 14:00

Einführung in die Webanalyse mit Google Analytics (Basic)

Lernen Sie, wie Sie Google Analytics korrekt einsetzen, welche Zahlen für Sie wichtig sind wie Sie durch Analysen Ihrer Website konkrete Maßnahmen definieren können.

Jan Königstätter, Otago Online Consulting GmbH

14:15 - 15:00

Mobile first! Alles, was Sie über Mobile Websites wissen sollten (Basic)

70% vom weltweiten Internet Traffic kommt von mobilen Endgeräten. Lernen Sie, wie eine gelungene Mobile User-Experience aussieht und worauf Sie beim Erstellen Ihrer mobilen Website achten sollten.

Evelyn Leu, Education Specialist, Google Austria & Switzerland

15:15 - 16:00

Global Market Finder: Eröffnen Sie neue Märkte für Ihr Unternehmen (Basic)

Lernen Sie das neue Market Finder Tool von Google kennen und erfahren Sie, wie Sie es für Ihre Exportziele einsetzen.

Evelyn Leu, Education Specialist, Google Austria & Switzerland

Bewegung und Digitalisierung - Saal 3

12:00 - 17:00

SMART BEWEGEN GEGEN DIGITALEN STRESS – Körperliche und psychische Beschwerden durch Firmenfitness entgegenwirken

Die Digitalisierung in der Arbeitswelt, die unseren Alltag erleichtern soll, bringt nehmen vielen Chancen auch negative Auswirkungen mit sich. Zunehmend klagen Mitarbeiter über "digitalen Stress", der sich in psychischer Belastung, körperlichen Beschwerden wie Kopf- und Rückenschmerzen oder einem gesteigerten Maß von Müdigkeit äußert. Damit sinkt die berufliche Leistungsfähigkeit und die Zufriedenheit mit der eigenen Arbeit. Menschen, die mit Stresshormonen vollgepumpt sind, verlieren nicht nur das Gefühl für den eigenen Organismus, sondern erst recht auch für die anderen Menschen, was viele zusätzliche soziale Problemkreise erzeugt.

In Impulsvorträgen mit Spitzenathleten und Trainern, werden Ihnen praktische Übungen gezeigt, wie man Konzentrationsstörungen und Bewegungsmangel am Arbeitsplatz entgegenwirken kann und dadurch zur Stressreduktion und einer ausgewogenen Body-Mind Balance beiträgt.

Impulsvorträge (Dauer 15 Minuten) um:
12:30 Uhr
13:30 Uhr
14:30 Uhr
15:30 Uhr
16:30 Uhr

Maschkan & Kux Sports Consulting

Webshop, Barrierefreiheit, Industrie 4.0 - Saal 4

11:30 - 12.15

Breitband Austria 2020 Connect – Förderung für KMU und EPU

Die Anbindung an das Glasfasernetz ist oft nur mit umfangreichen tiefbaulichen Maßnahmen und somit erheblichen Grabungskosten verbunden. Durch die Förderung BBA2020 Connect sollen die einmaligen Kosten für die Herstellung eines Breitbandanschlusses von kleinen Unternehmen und Ein-Personen-Unternehmen deutlich reduziert werden.

Das BMVIT fördert:

  • Errichtung von Leerrohren mit oder ohne Kabel zum Anschluss eines KMU oder EPU (mit dem Ziel des späteren Lückenschlusses bei der flächendeckenden Errichtung von Hochgeschwindigkeitsnetzen)
  • einmalig anfallende Kosten der Erschließung des Standortes mittels Glasfaserinfrastruktur durch Kommunikationsanbieter 

Informieren Sie sich zu den Fördermöglichkeiten im Rahmen des Förderprogrammes Breitband Austria 2020 und den Angeboten des Breitbandbüros.

Boris Werner und Reiner Reinbrech, beide BMVIT

12:30 - 13:00

Blockchain-Plattform für Schuldscheindarlehen der Erste Group

Die Erste Group entwickelte im letzten Jahr eine Plattform zur Emission von Schuldscheindarlehen. Diese Plattform basiert auf Blockchain Technologie und ermöglicht erstmals rein papierlose Emissionen. Durch diese innovative Lösung können Emittenten und Investoren einfacher, schneller und kostengünstiger am Kapitalmarkt agieren. Der Workshop gibt Einblicke in die technischen und juristischen Hintergründe und zeigt in einem Live-Einstieg die Funktionalitäten und einfache Nutzungsmöglichkeiten der Plattform auf. Insbesondere werden dabei die Eigenschaften der Blockchain als zukunfsweisende Technologie im Kapitalmarktbereich erklärt.


Kathrin Gfall-Gapp und Simon Fleißner, beide Erste Group Bank AG

13:15 – 14:00

Webshop Check – ein Online Shop unter der Lupe

Thorsten Behrens führt eine beispielhafte Überprüfung eines Online Shops nach österreichischen Gesetzen durch.

Thorsten Behrens, Österreichisches E-Commerce-Gütezeichen

14:15 – 15:00

Digitalisierung erfordert Web Accessibility - Barrierefreie Websites für alle User sinnvoll

Web Accessibility bedeutet, dass alle Menschen Zugang zu Informationen und Dienstleistungen im Internet haben. Aber nicht nur die Zielgruppe der Menschen mit Behinderungen, sondern auch Suchmaschinen, IoT, Alexa & Co benötigen eine gute Zugänglichkeit ins Web. Ganz allgemein kann man sagen, dass eine barrierefreie Website für alle User bedienerfreundlicher ist, die Performance steigert und Vorteile für SEO hat. Wenn Barrierefreiheit von Anfang an mitbedacht wird, ist der Mehr-Aufwand dafür nur geringfügig höher, als bei einer Standard-Webseite und vom Design her gibt es heutzutage fast keine Einschränkungen mehr.

Was erwartet Sie bei diesem Vortrag:

  • Was ist ein barrierefreies Web, wie erkennt man es?
  • Wirtschaftliche Effekte und Vorteile gegenüber einer Standard-Website
  • Gesetzliche Anforderungen
  • Zertifikat WACA: Da Web Accessibility nach außen hin schwierig erkennbar ist, wurde eine unabhängige Zertifizierung ins Leben gerufen, um Bemühungen von Organisationen auszuzeichnen: www.waca.at 


Werner Rosenberger, Österreichische Computer Gesellschaft, WACA

15:30 - 17:00

NextGen Real Estate
Arbeiten und Wohnen Jetzt und in der Zukunft

Industrie 4.0 und ihre Auswirkungen auf die Fertigung sind in aller Munde. Aber auch die "Büroarbeit" ändert sich wesentlich in den nächsten Jahren: Call Center Tätigkeiten werden von Chatbots übernommen. Routinetätigkeiten von Machine Learning automatisiert. Um nur einige Bespiel zu nennen. Die Kreativität der Menschen und Ihre Innovationskraft sind vermehrt gefragt. Um dies optimal zu unterstützen, braucht es andere Arbeitsumgebungen. Aber Achtung nicht alle sind produktiv in einer "Google" Umgebung. Welche Umgebungen sind notwendig, welche Services machen produktiv, sind Fragen mit denen sich HR Abteilungen, Developer aber auch Betreiber verstärkt aus einander setzen müssen.

Da die Menschen immer häufiger Einzelunternehmer sind, sprich nur Projektbezogen beschäftigt werden, kommt Cooperative Workspaces verstärkt Bedeutung zu. Shared Economy wird auch hier seine Auswirkungen zeigen. Mieten wir noch in Zukunft? Oder sind wir Mitglieder in einem Club. Durch Homeworking steigt auch die Nachfrage nach einem geeigneten Homeoffice. Wie müssen wir daher Wohnungen dafür anpassen? In diesem Vortrag wird die Zukunft der Bürolandschaften aber auch der Wohnlandschaften beleuchtet. 

Was erwartet Sie bei diesem Vortrag:

  • Warum ändern sich Arbeitswelten und in welche Richtung geht die Veränderung?
  • Welche Anforderungen ergeben sich an das Development, die Betreiber und die Hausverwaltung?
  • Home Office versus Micro Appartment: wo geht der Trend hin beim Wohnen?
  • Wie erfülle ich die neuen Anforderungen als Developer Makler Hausverwalter und Betreiber?


Alexander Redlein, TU Wien 

Virtual Reality - Saal 8

10:30 – 12:00

Virtual Reality Goes Business 
Hands-on-Workshop

“Technology alone is not innovation. It´s what you do with it that makes something great.” – NGA´s Chief Innovation Strategist

Eine große Herausforderung für Unternehmen ist der Brückenschlag von neuen Technologien ins eigene Business. Erfolgreiche Innovationen entstehen durch den Mehrwert, den die Technologien für Organisationen und Kunden schaffen. In unserem Hands-on-Workshop haben sie einerseits die Möglichkeit, alles über den neusten Stand der Virtual Reality Technologie zu erfahren und die Geräte selber zu testen. Andererseits erhalten sie die richtigen Werkzeuge, mit denen Sie Potentiale von VR für das eigene Unternehmen identifizieren und konkrete Anwendungsideen entwickeln können.

VREI und Innovation1030

12:30 – 14:00

Virtual Reality Goes Business 
Hands-on-Workshop

Beschreibung siehe oben

VREI und Innovation1030

14:30 – 16:00

Virtual Reality Goes Business 
Hands-on-Workshop

Beschreibung siehe oben

VREI und Innovation1030

16:30 – 18:00

Virtual Reality Goes Business 
Hands-on-Workshop

Beschreibung siehe oben

VREI und Innovation1030