Film Forum Linz 2016 - Das Festival der Jungen!

Anfang November war es wieder soweit: Das Film Forum Linz, der Wettbewerb der besten Werbe- und Wirtschaftsfilme Österreichs, fand zum sechsten Mal statt und wurde einmal mehr zum Schaufenster der Filmbranche. Die Veranstaltung, bei der Filmschaffende netzwerken und sich austauschen können, hat sich inzwischen erfolgreich in der österreichischen Szene etabliert.

Die Gewinner beim Film Forum Linz 2016

Die Gewinner beim Film Forum Linz 2016


Im Rahmen der Filmgala gab es mit Preisen in sechs unterschiedlichen Kategorien ein hohes Maß an Abwechslung. Zudem unterstützt das Festival durch die Kategorie „Future – der junge Filme“ ganz gezielt auch den Nachwuchs der Filmschaffenden. Insgesamt gab es 101 Einreichungen aus acht Bundesländern. Von den Einreichungen wurde dieses Jahr beinahe ein Drittel ausgezeichnet. Das Festival sei laut Initiator Claus Muhr dieses Jahr von einer neuen Qualität geprägt worden. Noch nie war das Niveau der Nominierungen so hoch. Viele Teilnehmer, die in den letzten Jahren einen Preis sicher gehabt hätten, mussten dieses Mal leider leer ausgehen. Ganz leer? Eine Auszeichnung erhalten alle Nominierten jeder Kategorie, als Zeichen der Wertschätzung und um aufzuzeigen, dass Entscheidungen häufig äußerst knapp ausfallen.
Die Kategorie „Future – der junge Film“ ist für den Veranstalter von besonderer Bedeutung. Beim Sprechen über die jungen Filmschaffenden kommt der oberösterreichische Fachgruppenobmann der Film- und Musikwirtschaft und Organisator, Claus Muhr, ins Schwärmen. Die studentischen Filmemacher unterschiedlicher österreichischer FHs „kommen und drängen sich auf den Markt, und das mit einer super Qualität!“ Besonders die MultiMediaArt der FH Salzburg hat sich zu einer ernstzunehmenden Ausbildungsstätte entwickelt, so der Obmann.

Die Wirtschaftskammer Oberösterreich – dort fand das Film Forum statt – hat’s gedankt: Präsident Rudolf Trauer war beeindruckt ob der hohen Anzahl an Nachwuchs und Muhr freute sich über den neuen Flair in der Kammer: „Die Wirtschaftskammer war selten so voll von jungen Menschen wie beim Film Forum Linz“.

Bei der Preisverleihung legen die Organisatoren einen großen Wert auf Fairness und Chancengleichheit. So befinden sich in der Jury bewusst keine Auftraggeber, sondern Experten aus den Bereichen Film, Kommunikation und Marketing. Außerdem werden alle nominierten Filme in voller Länge gezeigt, um so die Entscheidungen transparent zu machen.

Bernhard Holzhammer, CEO von Wildruf Film und Gewinner in gleich zwei Kategorien – „Tourismus-Film“ sowie „TV und Kino-Spot“ – freut sich über die Auszeichnungen und darüber, dass die harte Arbeit gewürdigt wird. Was ihm am Film Forum Linz besonders gefällt ist, dass es sich auf Wirtschafts- und Werbefilme konzentriert und man durch die Arbeit der Kollegen Inspirationen erhält.

16.12.2016 Manuela Jabri
auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden