Willkommen Programm im Detail | Bewerbung Trainee-Profile | Kooperationen


Das WKÖ-Traineeprogramm richtet sich an Universitätsabsolventinnen und -absolventen und hat zum Ziel die Interessen der österreichischen Wirtschaft gegenüber öffentlichen und europäischen Institutionen bestmöglich zu vertreten.

Zudem zielt das Ausbildungsprogramm langfristig auf eine Netzwerkbildung zwischen den Wirtschaftskammern und ihren Partnern ab und ist für die Teilnehmer flexibel angelegt. Idealerweise werden im Traineeprogramm vier unterschiedliche Bereiche in zwei Jahren durchlaufen. Neben dem "Kammerjahr", ist ein Einsatz auf EU-Ebene sowie die Mitarbeit in einem Ministerium oder in einer anderen öffentlichen Einrichtung und in einem Unternehmen vorgesehen. 

Ausbildungsphase

Das 1. Ausbildungsjahr - „Kammerjahr“

Im ersten Jahr des Traineeprogramms steht das Kennenlernen der Wirtschaftskammerorganisation im Vordergrund. Jeder Trainee durchläuft in dieser ersten Zeit verschiedene Abteilungen der Wirtschaftskammern und auch andere Organisationseinheiten. Ein wesentlicher Bestandteil dieses "Kammerjahres" ist das umfangreiche Weiterbildungsprogramm.

Das 2. Ausbildungsjahr

Das zweite Ausbildungsjahr ist flexibel gestaltet. Damit die Trainees ein Verständnis für die Vorgehensweisen in Brüssel bekommen, ist grundsätzlich ein Praktikum bei einer EU-Institution, im EU-Representation-Büro der Wirtschaftskammer Österreich in Brüssel oder in einem europäischen Verband vorgesehen. Das Programm kann durch weitere Einsätze im öffentlichen Bereich (z.B. Ministerium) oder in einem Mitgliedsunternehmen abgerundet werden. 

KARRIEREMÖGLICHKEITEN NACH DEM TRAINEEPROGRAMM

Das auf zwei Jahre befristete WKÖ-Traineeprogramm bietet den Trainees die Möglichkeit, sich breit gestreutes Wissen und vielseitige Erfahrungen anzueignen, um für alle weiteren Aufgabenfelder bestens vorbereitet zu sein.

Es ist uns ein großes Anliegen, exzellent ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der WKÖ zu beschäftigen. Deswegen werden während der gesamten Ausbildungszeit regelmäßige Feedbackgespräche geführt, um die Weiterentwicklung zu fördern und eine mögliche Weiterbeschäftigung zu besprechen. Je nach Qualifikation kann nach dem Traineeprogramm eine Bewerbung auf offene Positionen erfolgen. 

In jedem Fall sollen aber die Trainees auf ihrem späteren Karriereweg, egal ob in der WKO oder außerhalb, Teil eines aktiven Netzwerkes zum Wohle der Mitgliedsunternehmen und der österreichischen Wirtschaft sein.