Die Lehrlingsausbildung in der WKO Oberösterreich verfolgt das Ziel, zu einem bestmöglichen Nachwuchs an Fachkräften in der Organisation beizutragen und angemessene Verantwortung für die optimale berufliche und persönliche Ausbildung junger Menschen in der Organisation wahrzunehmen.

Bereits seit 2012 trägt die WKO Oberösterreich das Zertifikat „Staatlich ausgezeichneter Lehrbetrieb“.


Überreichung des Zertifikat „Staatlich ausgezeichneter Lehrbetrieb am 19. November 2012: v.l.n.r.: Harald Wolfslehner (Institutsleiter WIFI OÖ), Gottfried Wandl (Leiter Abteilung Personal), Christian Hofer (ehem. Direktor der WKOÖ), Reinhold Mitterlehner (ehem. Wirtschaftsminister), Rudolf Trauner (WKOÖ-Präsident), Walter Bremberger (Direktor der WKOÖ), Stefan Totter (Lehrlingsausbildungsleiter der WKOÖ)

Diese Auszeichnung wird Unternehmen verliehen, die sich durch besonders außergewöhnliche Leistungen in der Ausbildung von Lehrlingen und im Lehrlingswesen Verdienste um die österreichische Wirtschaft erworben haben.

Die Abteilung Personal freut sich, dass im Rahmen des Projekts Generationenbalance

unsere Bemühungen auch für unsere jüngsten MitarbeiterInnen honoriert wurden.

Großes DANKE an die LehrlingsausbildnerInnen, die mit ihrer Arbeit ganz wesentlich zu dieser Auszeichnung beigetragen haben!

 „Durch ihr großes Engagement sorgen die ausgezeichneten Lehrbetriebe dafür, dass der Wirtschaftsstandort auch in Zukunft von hoch qualifizierten MitarbeiterInnen profitiert. Unsere Auszeichnung bringt den Betrieben Wettbewerbsvorteile und ist ein Gütesiegel für Jugendliche, die dort ihre Lehre starten wollen“, so Mitterlehner.