Gesunde, motivierte und gut ausgebildete MitarbeiterInnen sind sowohl in sozialer wie ökonomischer Hinsicht Voraussetzung für den Erfolg eines Unternehmens. Wer sich am Arbeitsplatz wohl fühlt, wird seltener krank, bringt bessere Leistungen und identifiziert sich stärker mit seinem Unternehmen.

Gemäß des Personalmanagement-Claim "Perspektive Mensch: Mit kompetenten, motivierten und gesunden MitarbeiterInnen begeistern wir unsere Kunden" hat die WKO Oberösterreich viele Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung in den fünf Handlungsfeldern Führung, Personal- und Kompetenzentwicklung, Team- und Prozessgestaltung, Arbeitszeit und Entgelt sowie Gesundheit und Arbeitsfähigkeit entwickelt und umgesetzt.

Die WKO Oberösterreich wurde für diese vorbildlichen Maßnahmen mit dem Gütesiegel für Betrieblichen Gesundheitsförderung ausgezeichnet.

"Ausgezeichnete, gesunde Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einer ausgezeichneten, gesunden Organisation - darauf können wir stolz sein!", so Direktor Dr. Walter Bremberger MBA.








WKOÖ-Gesundheitsbeauftragte

 "Wir Gesundheitsbeauftragten sind begeistert, wie sehr die Gesundheitsangebote von den MitarbeiterInnen angenommen werden."

Betriebliche Gesundheitsförderung

Die WKOÖ Gesundheitsbeauftragten: von links nach rechts: Sarah Radinger, Günter Znidersic, Claudia Ecker-Wolfsgruber, Gerlinde Müller