Audit-berufundfamilie


Mit der Teilnahme am Audit Beruf und Familie hat sich die WK Tirol dazu entschlossen, die verschiedenen Lebenswelten unserer Belegschaft anhand von verschiedensten Maßnahmen – von den Bereichen Arbeitszeit über Kommunikation bis hin zur Kinderferienbetreuung der MitarbeiterInnen-Kinder zu berücksichtigen und Angebote zu schaffen, die ihre Vereinbarkeit unterstützen.

Der Begriff der Familie würde die Tragweite des nachhaltigen Prozesses jedoch nicht zum Ausdruck bringen. Vielmehr geht es um „alle Lebenswelten“ des Mitarbeiters und die Zusammenhänge, die es ausmachen, ein familienfreundlicher Arbeitgeber zu sein. Aus diesem Grund nennen wir das Projekt kurz „Lebenswelten.

Viele Projekte wurden dabei schon erfolgreich umgesetzt wie z.B. ein Jugendraum für Kinder ab 10 Jahren (unserer Mitarbeiter/innen) für Überbrückung bei Wartezeiten oder die Nutzung unserer Dachterrasse als Ort der Begegnung und zur Förderung des Austausches untereinander.

Einige Projekte sind in sich abgeschlossene Maßnahmen, die meisten jedoch werden ununterbrochen gelebt und bewirken in Summe eine positive Kulturveränderung im Sinne von Beruf als auch Familie und nicht „entweder oder“.