Die Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen erwarten eine ähnlich hohe Nachfrage nach dem heimischen Bergerlebnis wie im Jahr zuvor, zeigt eine Blitzumfrage unter den Mitgliedern. Denn der Trend zum Urlaub in den Bergen setzt sich fort – die Sehnsucht nach Erholung und Abwechslung in der Natur wächst.

Im Trend liegen klassische Bergerlebnisse mit modernem Twist

Trotz verspätetem Saisonstart 2020 ziehen die Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen ein positives Resümee. Das Bedürfnis nach Bewegung in der Natur ist groß, gleichzeitig steigt das Interesse am Bergerlebnis. „Erfreulich ist, dass wir im letzten Jahr auch neue Zielgruppen für den Sommerurlaub in den Bergen begeistern konnten – dazu gehören vor allem ein jüngeres Publikum und ‚Bergneulinge‘“, betont Kornel Grundner, Sprecher der Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen. „Aus der vergangenen Sommer- und Wintersaison nehmen wir viele wertvolle Erfahrungen mit, um bestens vorbereitet in den Sommer 2021 zu starten.“

Frei nach dem Motto „mit Abstand die Natur genießen“ werden derzeit besonders gerne themenbezogene Wandererlebnisse wie z.B. Kulinarikwanderungen und Angebote wie Sonnenaufgangsfahrten oder Yoga am Berg in Anspruch genommen, zeigt die Blitzumfrage. Ein Dauerbrenner sind auch actionreiche Bikeparks und Touren mit dem E-Mountainbike. Mitgedacht wird bei der Entwicklung sämtlicher Angebote die Natur, weshalb auch Themen wie Müllentsorgung oder grüner Strom auf der Agenda stehen. Zudem sind coronabedingt immer mehr Individualgäste zu verzeichnen, weshalb auch hier das Angebot weiter ausgebaut wird - etwa mit geführten Wanderungen. „Unsere zertifizierten Themenberge sind vor allem in Zeiten ständiger Unsicherheit eine wichtige Orientierungshilfe für die Urlaubsgäste“, erklärt Grundner. „Unsere Gäste wissen was sie vor Ort erwartet, für jeden ist etwas dabei!“

Österreichs Berge punkten durch Flexibilität und Spontanität

Die Sehnsucht nach Abwechslung ist nach über einem Jahr Corona-Pandemie spürbar groß. Die Zeit an der frischen Luft gewinnt immer mehr an Bedeutung. „Und wo ist sie klarer als in den heimischen Bergen?“, ist Grundner überzeugt. Daher rechnen die Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen in diesem Sommer mit einer ähnlich hohen Nachfrage wie im Jahr zuvor und starten im Mai in die Saison. „Auch wenn die Pandemie unser Leben seit über einem Jahr bestimmt: Österreich bleibt Österreich – und bei den Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen findet man immer aufrichtige Gastfreundschaft mit einem qualitätsgeprüften, erlebnisreichen Angebot.“

Die kurze Anreise zu den österreichischen Erlebnisbergen macht ein rasches Herauskommen aus dem allgemein gefühlten „Corona-Tal“ möglich: „Gerade wenn uns Müdigkeit und Eintönigkeit im Alltag überwältigen, schafft es die Erhabenheit und Natur in den Bergen uns wieder rauszuholen“, meint Grundner. Das Aufatmen am Berg wird diesen Sommer durch flexible Online-Buchungsmöglichkeiten, „Early-Bird“-Angebote und verlängerte Betriebszeiten unterstützt.

Seit 20 Jahren stehen die Bedürfnisse der Urlaubsgäste an erster Stelle

Mit ihrem Know-How haben die Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen den alpinen Bergsommer zu dem gemacht, was er heute ist. Durch den gemeinsamen Austausch in der Gruppe wird das Erlebnis am Berg seit mittlerweile 20 Jahren laufend weiterentwickelt – und das stets im Einklang mit den Bedürfnissen der Gäste und der Region.

„Unsere zertifizierten Bergbahnen sind strenge Qualitätskriterien und hohe Ansprüche gewöhnt“, bekräftigt Grundner. „In diesem Jahr feiern wir unser 20-jähriges Jubiläum. Diese Erfahrung als Innovationstreiber des alpinen Bergsommers betonen einmal mehr die Sicherheit, für die das Gütesiegel steht. Nicht nur deshalb funktionieren das Durchsetzen der Sicherheitskonzepte und die Maßnahmen zur Gästestromlenkung so gut.“

Über das Gütesiegel „Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen“

Das Gütesiegel Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen ist eine Initiative des Fachverbandes der Seilbahnen (Wirtschaftskammer Österreich). Das Gütesiegel vereint die Experten und Vorreiter des heimischen Sommer-Berg-Tourismus und zählt mittlerweile 73 Mitglieder mit 87 Themenbergen. Insbesondere für bergunerfahrene Sommerurlauber ist das Gütesiegel ein wichtiges Entscheidungskriterium für die Destinationswahl. Nur Betriebe, die mindestens 160 Qualitätskriterien erfüllen, werden Mitglied der Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen. Spezialisiert in fünf Themenwelten – Abenteuer, Familie, Panorama & Naturerlebnis, Genuss, Kunst & Kultur – müssen die Mitglieder alle drei Jahre eine Rezertifizierung bestehen. Diese hohen Anforderungen schlagen sich im Markterfolg positiv zu Buche: Die Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen verzeichnen ein jährliches Gäste- und Umsatzwachstum. 2019 lagen die Ersteintritte bei 9,0 Mio.(+7%) und der Gesamtumsatz der Mitgliedsbetriebe bei 92,3 Mio. EUR (+4%). (Quelle: Trendmonitor Manova, Stand Oktober 2020)

⇒ Bilder-Download

Rückfragehinweis: 
Fachverband der Seilbahnen Österreichs
Mag. (FH) Ricarda Rubik | www.seilbahnen.at