Mit 29. Mai nehmen die österreichischen Seilbahnen den Betrieb wieder auf. „Unsere Mitglieder sind optimal auf den Saisonstart vorbereitet und erwarten unsere Gäste wie gewohnt mit zahlreichen und besonderen Bergerlebnissen“, freut sich Maria Hofer, die Sprecherin der Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen, auf den Beginn der Sommersaison.

Handeln und Bewusstsein bilden

Sicherheitsmaßnahmen und klare Hygieneregeln darunter das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes und ausreichende Abstandsregelungen werden von allen Mitgliedern der Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen konsequent umgesetzt. Zur Veranschaulichung für Gäste und Mitarbeiter hat der Fachverband der Seilbahnen der Wirtschaftskammer Österreich unter dem Motto Sicher am Berg Informationsblätter gestaltet. Diese geben „nicht nur Handlungsanleitungen, sondern schaffen auch Bewusstsein für einen verantwortungsvollen Umgang miteinander, appellieren aber auch an die Eigenverantwortung der Gäste und Familien“, zeigt sich Hofer überzeugt.

Seilbahnen mit Verantwortung

„Die Gleichstellung der Seilbahnen mit Massenbeförderungsmitteln ermöglicht uns nicht nur die Aufnahme des Betriebes und die Öffnung für den Gast, sondern schlichtweg auch unserer Verantwortung in wirtschaftlicher wie in gesellschaftlicher Hinsicht für die Regionen nachzukommen“, bekräftigt Franz Hörl, Obmann des Fachverbands der österreichischen Seilbahnen in der Wirtschaftskammer Österreich.“

Zwar laufe die heurige Sommersaison anders als üblich ab, doch Maria Hofer zeigt sich zuversichtlich. Schließlich garantieren die Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen nicht nur durch Sicherheitsmaßnahmen einen sorglosen Aufenthalt für ihre Gäste: „Die laufende Kontrolle von 160 Qualitätskriterien mit einem Fokus auf Service und Angebot ist eines unserer zentralen Leistungsversprechen. Mit 83 Themenbergen zeigen unsere 70 Mitglieder alle Facetten des Bergsommers. Ob für Familien, Abenteurer, Sportler, Kulinariker oder Kunst- und Naturliebhaber. Wir sind überzeugt, dass wir in diesem besonderen Sommer auch neue Gäste für uns gewinnen können, die ein heimisches Bergerlebnis bis jetzt vielleicht nicht ganz oben auf ihrer Liste an Ausflugs- oder Urlaubszielen hatten,“ ist Hofer überzeugt.

Über das Gütesiegel „Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen“

Das Gütesiegel Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen ist eine Initiative des Fachverbandes Seilbahnen der Wirtschaftskammer Österreich. Das Gütesiegel vereint die Experten und Vorreiter des heimischen Sommer-Berg-Tourismus unter Österreichs Seilbahnen und zählt mittlerweile 70 Mitglieder mit 83 Themenbergen. Laut aktuellen Studien ist das Gütesiegel insbesondere für bergunerfahrene Sommerurlauber ein wichtiges Entscheidungskriterium für die Wahl der Destination. Nur Betriebe, die mindestens 160 Qualitätskriterien erfüllen, werden Mitglied der Besten Österreichischen Sommer- Bergbahnen. Zudem müssen sie sich in den fünf Themen – Abenteuer, Familie, Panorama & Naturerlebnis, Genuss, Kunst & Kultur – spezialisieren und alle drei Jahre die Rezertifizierung bestehen. Diese hohen Anforderungen schlagen im Markterfolg positiv zu Buche: Mitglieder der Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen verzeichnen im Sommer durchschnittlich über 50 Prozent höhere Umsätze und fast doppelt so viele Gäste wie andere Bergbahnen.

www.sommer-bergbahnen.at

Rückfragehinweis:
Fachverband der Seilbahnen Österreichs – Marketing Forum
Mag. (FH) Ricarda Rubik
Tel: 01/503 78 02
Mail: marketingforum.seilbahnen@wko.at
Web: www.seilbahnen.at