Die österreichisch-mexikanische TV-Journalistin Alexandra Wachter ist Moderatorin der PULS 4 News. Neben ihrer Tätigkeit als Moderatorin, Redakteurin und Reporterin im Politikressort der PULS 4 NEWS engagiert sie sich beim "Frauennetzwerk Medien" als stellvertretende Vorsitzende für Frauenrechte und die Gleichstellung der Geschlechter. Ihre Passion für den Journalismus lebt von der Möglichkeit des Erzählens: Sie will Menschen bewegen, auf Missstände hinweisen und für Menschenrechte und Gleichstellung eintreten. Laut der Zeitschrift "Der Österreichische Journalist" gehört Alexandra Wachter zu den besten unter 30-jährigen JournalistInnen Österreichs. 2017 wurde sie für ihre 20-minütige Dokumentation „Jenische in Österreich – Fremd im eigenen Land“ mit dem Pälat-Leopold-Ungar-JournalistInnen-Anerkennungspreis ausgezeichnet.