Curd Knüpfer leitet am Weizenbaum Institut für die vernetzte Gesellschaft in Berlin eine Forschungsgruppe zum Themenfeld „Digitalisierung und transnationale Öffentlichkeit. Er promovierte 2015 an der Freien Universität Berlin über rechts-konservative Medien in den USA. Anschließend arbeitete er als Postdoc an der School of Media and Public Affairs, der George Washington University. Seine Forschung befasst sich mit politischer Kommunikation im Mediensystem der USA, den politischen Folgen von Digitalisierung und Medienfragmentierung in westlichen Demokratien und Framing Konflikten in digitalen Kommunikationsumgebungen.