Historisch

Der Wiener Wirtschaftskreis schließt an Ideen der „Österreichischen Schule der Nationalökonomie“ an und verbindet sie mit dem innovativen Geist des „Wiener Kreises“.

Zielsetzung

Der Wiener Wirtschaftskreis möchte ein Opinion-Leader und Ideengeber sein. Er hat es sich zum Ziel gesetzt, die Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu fördern, anstehende Probleme zu analysieren und innovative Lösungsvorschläge für EntscheidungsträgerInnen zu entwickeln.

ExpertInnen

Der Wiener Wirtschaftskreis setzt sich aus ExpertInnen unterschiedlicher Disziplinen und Handlungsfelder zusammen. Die ExpertInnen haben die Aufgabe, wirtschaftliche und politische Themen aufzugreifen (Diagnose), strategische Möglichkeiten sowie alternative Lösungsmodelle zu erörtern (Diskussion) und konkrete Handlungsvorschläge anzubieten (Direktive).

TeilnehmerInnen

  • Univ.-Prof. Dr. Rudolf Taschner (Vorsitzender)
  • Univ.-Prof. Dr. Bernhard Felderer
  • Univ.-Prof. MMag. Dr. Gottfried Haber
  • Hon.Prof. Dr. Rainer Hasenauer
  • Univ.-Prof. Dr. Werner Hoffmann
  • Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal
  • Dr.in Therese Niss
  • Univ.-Prof. Mag. DDr. Oliver Rathkolb
  • Präsidentin Michaela Reitterer
  • Mag.a Monica Rintersbacher